Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

IATA zieht bei Handgepäckgröße zurück

Auf dem Jahrestreffen der Luftfahrtbranche vergangene Woche in Miami überraschte der Weltluftfahrtverband IATA mit einem Vorschlag zur Handgepäckgröße. Fluggesellschaften wurde ein neues Maß für Trolley`s und Co vorgeschlagen. Der Vorschlag ist vom Tisch.

Der Verband zog am Mittwoch (17. Juni) zurück. Der Aufschrei, insbesondere aus Nordamerika, wegen ein paar Zentimetern in der Breite und ein paar Zentimetern in der Tiefe war wohl zu heftig. Es bleibt also bei den alten Maßen, die allerdings von Airline zu Airline unterschiedlich sein können. Bei Air Berlin betragen die Abmessungen 55 x 40 x 23 cm bei 8 Kg Gewicht. Ist ein Laptop im Handgepäck dürfen es auch 10 Kilo sein. Lufthansa erlaubt die selben Maße bei 8 Kilo Gewicht. Alternativ kann ein faltbarer Kleidersack mit den Maßen 57 x 54 x 15 cm in die Kabine mitgenommen werden. United weicht mit 56 x 35 x 22 cm etwas ab. Ryanair erlaubt Handgepäck mit den Maßen 55 x 40 x 20 cm.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN