Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

IACC zeichnet deutsches Tagungshotel erneut für die Einhaltung der Richtlinien zur Nachhaltigkeit aus

Das Dolce Bad Nauheim darf sich ab sofort mit dem goldenen Green Star der International Association of Conference Centers (IACC) schmücken. Den Silber-Status hatte das Vier-Sterne-Plus-Hotel bereits im Oktober 2009 erhalten. Die IACC erkennt mit dieser Auszeichnung die Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit an. Der internationale Verband sieht sich als Vorbild und möchte das Umweltbewusstsein unter den Mitgliedshäusern und deren Kunden stärken.

Basierend auf verschiedenen Untersuchungen hat die IACC strenge Richtlinien zu Umweltstandards formuliert. Diese beinhalten 59 Grundsätze aus den Bereichen Bewusstsein und Aufklärung, Abfall-Management, Recycling, Wiederverwendung, Wassereinsparung, Einkauf, Energie-Management, Luftqualität, Speisen und Getränke. Zu allen Statements bezieht das jeweilige IACC-Mitglied Stellung. Um sich für den goldenen Green Star zu akkreditieren, muss das Unternehmen die Einhaltung von mindestens 85 Prozent dieser Kriterien schriftlich und nachkontrollierbar versichern.

Da die Dolce-Destination in der Kurstadt inzwischen einige der vor knapp zwei Jahren noch geplanten Maßnahmen umgesetzt hat, konnte sie hier nun noch besser punkten. So startete das Hotel beispielswiese im Herbst vergangenen Jahres das Konzept „U 100“: Gäste aus der Region, aber auch nationale und internationale Tagungsgäste, haben die Möglichkeit, sich bei der Auswahl von Speisen, Getränken und Blumenschmuck für Waren aus einem Umkreis von unter 100 Kilometern zu entscheiden.

Das Tagungshotel in der Wetterau ist nicht das einzige von der IACC ausgezeichnete Haus der Dolce-Gruppe. Das Dolce La Hulpe Brussels, das Dolce Hayes Mansion, das Dolce Frégate Provence und das Aspen Meadows Resort in Colorado haben sich ebenfalls zeitgleich für den goldenen Green Star qualifiziert. Das Dolce Munich Unterschleissheim, das Dolce Chantilly und das Dolce Sitges tragen weiterhin die silberne Auszeichnung.

Die Anwesen des internationalen Tagungs­spezialisten liegen fast alle in der Peripherie von Ballungszentren, im Grünen – ein Garant für Konzentration, Inspiration und Erholung. Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind daher ein wichtiger Teil der Philosophie des Unternehmens. In 2010 starteten alle Dolce-Hotels das Dolce Global Preserve Program, eine weltweite, in den verschiedenen Destinationen unterschiedlich gestaltete, Baumpflanz-Aktion zur CO²-Reduktion.

www.dolcebadnauheim.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben