Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

HotelNetSolutions wünscht eine grüne Nacht

Die Firma HotelNetSolutions aus Berlin hat ihre Buchungsmaschine „OnePageBooking“ um die Option „klimaneutrale Übernachtung“ erweitert. Damit haben Hotelgäste erstmals die Möglichkeit, ihren CO2-Ausstoß mit einem kleinen Geldbeitrag für Klimaschutzprojekte zu kompensieren – und ihren Hotelaufenthalt so mit gelebtem Umweltschutz zu verbinden.

Die neue Buchungsoption ist in Zusammenarbeit mit ClimatePartner entstanden. Integriert ist das neue Modul bereits auf den Online-Buchungsseiten der Greenline Hotels. Auch die Hamburger Novum Group schreibt Umweltschutz groß und ist dabei, die „grüne“ Option in die Buchungsmasken ihrer 49 Hotels aufzunehmen.

Persönliche CO2-Bilanz auf Null bringen
Und so funktioniert’s: Im Feld „klimaneutral übernachten“ bekommt der Gast angezeigt, wie viel CO2-Ausstoß er während seines Aufenthalts verursacht – und mit welchem Ausgleichsbetrag er seine persönliche Bilanz auf Null bringen würde. Beispiel: Bei einem Wochenende (zwei Nächte) für zwei Personen in einem Greenline Hotel wären das ganze 3,35 Euro für 144 kg CO2-Ausstoß. Das Geld fließt in ein Wasserkraftwerk in Indonesien, durch das jährlich 230.000 Tonnen CO2 eingespart werden.

Bei den Greenline Hotels ansehen: www.greenline-hotels.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben