Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Hoteldirektor Arjan Wilbers: Positives Resümee nach sechs Monaten Amtszeit

Seitdem Arjan Wilbers im Februar 2007 die Direktorenposition im Mercure Hotel Frankfurt Neu-Isenburg übernahm, hat sich vor allem im Gastronomie- und Tagungsbereich des Drei-Sterne-Superior Hotels einiges getan. Der gebürtige Niederländer hat sowohl in zusätzliches Personal, als auch in Serviceleistungen und eine erweiterte Tagungsausstattung investiert. Auf dem Programm stand auch die Überarbeitung des gastronomischen Angebots. „Wir sehen uns hier in Neu-Isenburg einer großen Zahl gastronomischer Mitbewerber gegenüber“, so Wilbers. „Aufgrund unserer zentralen City-Lage unweit der Hugenottenhalle und unseres hochwertigen Übernachtungsangebotes mit adäquater Gastronomie haben wir jedoch eine Reihe von Vorteilen auf unserer Seite.“ Besonders stolz ist Wilbers auf die „Premiere Sportsbar“ mit Großbildleinwand.

Gastronomie: Service, Qualität und kulinarische Spezialitäten
Das Restaurant „Olive Tree“ im Mercure Hotel Frankfurt Neu-Isenburg bietet seinen Gästen vom Frühstück über Lunch und Dinner alles, was das kulinarische Herz begehrt. Ob „à la Carte“, Menü oder Buffet – neben internationalen Gerichten hält die Küche auch typisch hessische Spezialitäten bereit. Die neu geschaffene Position eines separaten „Bankett-Managers“ sorgt dabei für den perfekten Ablauf bei Business-Meetings und privaten Veranstaltungen. Verschiedene Tagungspauschalen mit vielen inkludierten oder kostenfreien Zusatzleistungen runden das Angebot im Mercure Hotel Frankfurt Neu-Isenburg ab.

www.mercure-tangung.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben