Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Hotel Price Index zeigt, wo Luxus erschwinglich ist

First Class in Europas Hauptstädten

Mit einem Übernachtungsbudget von 150 Euro pro Zimmer und Nacht konnte man in Europas Hauptstädten First Class Komfort genießen. Vor allem in Mittel- und Osteuropa gab es für dieses Budget im Untersuchungszeitraum Luxus satt, mit bis zu Fünf-Sterne-Hotels in Warschau (durchschnittlicher Übernachtungspreis 120 Euro pro Zimmer). In Wien (121 Euro), Tallinn (108 Euro), Prag (107 Euro) und Budapest (100 Euro) reichte der Etat immerhin noch für eine Übernachtung im Vier-Sterne-Hotel. Gleiches galt für Berlin, wo man für den gleichen Wert ebenfalls ein Vier-Sterne-Haus buchen konnte. In Paris (143 Euro), Rom (138 Euro) und Madrid (121 Euro) dagegen reichte das Reise-budget nur für ein Dach über dem Kopf mit drei Sternen. Am wenigsten luxuriös betteten Europaurlauber ihr Haupt für 150 Euro in London, Oslo und Moskau. Lediglich ein Zwei-Sterne-Hotel war für diesen Betrag zu haben, denn bereits die Drei-Sterne-Kategorie lag mit durchschnittlich 162 Euro in London, 176 Euro in Oslo und 269 Euro in Moskau pro Zimmer und Nacht deutlich über dem Limit.

Vier Sterne in Vegas günstiger als zwei Sterne in New York
Bei der Geschäftsreise auf der anderen Seite des Atlantik zeigte sich ein deutliches West-Ost-Gefälle. Denn im US-amerikanischen Westen war wesentlich mehr Luxus für das 150 Euro Budget enthalten, als im Osten. Genoss man in Las Vegas noch den Komfort eines Vier-Sterne-Hotels für höchstens 150 Euro pro Zimmer und Nacht aus der Reisekasse, reichte der Betrag nicht einmal für eine Drei-Sterne-Herberge in Chicago und Washington. Lediglich eine Unterkunft in der Zwei-Sterne-Kategorie war in den Metropolen im Osten der USA für diesen Betrag zu haben. Am wenigsten weit konnte man mit 150 Euro allerdings in den New Yorker Hotelsternehimmel greifen. Denn mit durch-schnittlichen Übernachtungskosten von 170 Euro pro Zimmer für Hotels in der Zwei-Sterne-Klasse lag selbst diese Kategorie über der 150 Euro-Grenze.

Schlafen wie in 1001 Nacht
Viel Luxus für wenig Geld bekamen Reisende im zweiten Quartal 2007 dagegen im Orient. Im Land der Pharaonen reichte das Budget von 150 Euro sogar aus, um das Märchen aus 1001 Nacht im Luxushotel zu erleben. In Kairo wurden für eine Übernachtung in der Fünf-Sterne-Kategorie durchschnittlich 120 Euro pro Zimmer und Nacht gezahlt. Auch in Dubai konnte man es sich mit dem Etat gut gehen lassen und die Annehmlichkeiten eines Vier-Sterne-Hotels genießen. Gleiches galt für Marrakesch und Istanbul.

www.hotels.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben