Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Hightech made in Germany

Nicht immer geben die USA oder Japan bei modernsten Technologien
den Ton an. Bei Location Based Services beispielsweise gehört t-info,
das Auskunftsportal der Deutschen Telekom, weltweit zu den Pionieren.
Die Informationsdienste, die auf den Standort eines Handy-Nutzers
zugeschnitten sind, verleihen dem mobilen Internet den lange
erwarteten Schwung.

Wer zum Beispiel www.t-info.de in den Browser seines Handys oder
www.t-info.de/mobile in den PDA (Personal Digital Assistant) eingibt,
findet im mobilen Portal von t-info eine Vielzahl von LBS-Angeboten
zur Auswahl. So kann man sich informieren, wo der nächstgelegene
Geldautomat ist, das nächste italienische Restaurant oder der nächste
Taxidienst. Das Gleiche gilt für Hotels, Autowerkstätten, Apotheken
oder etwa Arztpraxen. Die Lokalisierung funktioniert entweder, indem
man per Tastendruck seinen augenblicklichen Standort ermitteln lässt
oder einen gewünschten Standort selbst eingibt.

Besonders attraktiv wird die Adresssuche in Kombination mit dem
Service „Karte & Route“. Dazu wählt man www.t-zones.de mit dem Handy
und klickt auf „Reise & Verkehr“ Der Nutzer kann sich sowohl seinen
Standort als auch ein gewähltes Reiseziel direkt auf der Karte
anzeigen lassen, wenn er ein Endgerät mit Farbdisplay besitzt.
Darüber hinaus bietet t-info ihm an, gleich noch weitere Adressen in
der Nähe auf dieser Karte anzuzeigen. Das kostet dann 49 Cent für
eine halbe Stunde. Wer also eigentlich zum „Italiener um die Ecke“
gehen will, aber vorher noch Geld am Automaten ziehen muss und
vielleicht auch ein Parkhaus sucht, der findet dies alles binnen
Sekunden auf seinem Display. Der Dienst erlaubt darüber hinaus nicht
nur die Darstellung eines Standortes auf der Karte, sondern auch die
Ermittlung der idealen Route ans Ziel – ob zu Fuß, mit dem Auto oder
öffentlichen Verkehrsmitteln.

t-info bietet seine standortbezogenen Informationen auch per SMS
an. Dazu muss man eine Textnachricht mit einem Suchbegriff an die
Kurzwahl T-I-N-F-O (entspricht der Ziffernfolge 84636 auf der
Handy-Tastatur) schicken, und schon kommt die nächstgelegene passende
Adresse per SMS zurück. Wer beispielsweise einen Geldautomaten sucht,
gibt „Geld“ ein, „Parken“ steht für die Suche nach dem nächsten
Parkhaus und mit „Fisch“ etwa findet sich das Fischrestaurant in der
Nähe. Die komplette Liste gibt es, wenn man ein „L“ (für Liste) als
SMS-Text an die 84636 schickt. Pro SMS-Abruf kostet der Dienst 69
Cent.



Wer über ein geeignetes Handy verfügt*, kann sich die Liste der
meistgenutzten Suchbegriffe jetzt ganz bequem als Auswahlmenü auf
sein Handy laden. Dazu gibt man einfach die mobile Internet-Adresse
www.t-info.de/smsdl in den Handy-Browser ein und folgt den
Anweisungen zum Download





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben