Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Herzlich willkommen am Albrecht Dürer Airport Nürnberg

So oder so ähnlich werden ab sofort die Fluggäste in Nürnberg begrüßt. Der Flughafen der Frankenmetropole hat sich einen neuen Namen und ein neues Logo zugelegt. Der neue Markenauftritt folgt einer Handlungsempfehlung des 2013 vorgestellten Flughafenentwicklungskonzepts.

Warum der Namenszusatz Albrecht Dürer? Dürer, geboren 1471 in Nürnberg, ist bekanntlich nie geflogen, denn er lebte mehr als 400 Jahre vor Erfindung des Flugzeugs. Dennoch zog es ihn in die Welt hinaus: Er war ein Pendler zwischen seiner Heimatstadt Nürnberg und Zielen in Italien und den Niederlanden, gleichzeitig Visionär, Pionier und Trendsetter. Dürer ist neue Wege gegangen und hat Grenzen überschritten. „Würde Albrecht Dürer heute leben, wäre er ein Frequent Traveller und damit einer unserer besten Kunden“, ist sich Geschäftsführer Dr. Michael Hupe sicher. Vom Dürerhaus bräuchte er mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht mal eine halbe Stunde bis zu dem Flughafen, der jetzt seinen Namen trägt.

Mit dem Namenszusatz Albrecht Dürer präsentiert der Airport Nürnberg zugleich sein neues Erscheinungsbild: Nicht nur der Name wurde ergänzt, auch das Logo erfuhr eine behutsame Weiterentwicklung. Geblieben ist der pointierte Kreis, der den Buchstaben N für Nürnberg umschließt. Das neue N kennzeichnet den dynamischen Schwung eines Pinselstrichs als Hommage an Namensgeber Albrecht Dürer. Der umschließende Kreis stellt den Globus dar und steht für Internationalität. Der neue Markenauftritt wird von einem neuen Markenstil begleitet: Die Farben werden in wärmeren, weniger technisch wirkenden Tönen dargestellt. Der geschwungene Bogen, der sich auf künftigen Veröffentlichungen wie Magazinen wiederfindet, symbolisiert ein Flugzeugfenster und somit „Das Fenster zur Welt“.

Bis Ende 2015 soll der neue Markenstil überall am Flughafen erkennbar sein, unter anderem in Form weit sichtbarer Leuchtkörper auf den Dächern des Terminals und des Parkhauses P2.
Wer jetzt schon einen Blick auf die neue Marke werfen will: Die Website www.airport-nuernberg.de ist bereits auf den neuen Auftritt umgestellt.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben