Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Herbsttagung für Geschäftsreise- und Mobilitätsmanagement steht im Zeichen der Zukunft

Die Herbsttagung für Geschäftsreise- und Mobilitätsmanagement steht vom 8. bis 9. November 2012 ganz im Zeichen der Zukunft. Das Motto: Information – Inspiration – Innovation. „Der VDR informiert, inspiriert und schafft Innovationen. Im November konzentriert sich das auf zwei Tage, in denen wir die Teilnehmer mit Wissen versorgen, ihnen neue Ideen auf den Weg geben und gemeinsam die Zukunft des Mobilitätsmanagements gestalten“, sagt Dirk Gerdom, Präsident des Verbands Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR).

Zwei Mal im Jahr tagt der GeschäftsreiseVerband VDR – im Frühjahr im Anschluss an die Jahreshauptversammlung und im Herbst mit einem ausführlich angelegten Fachprogramm. Zur Herbsttagung im Lufthansa Training & Conference Center Seeheim erwartet der Verband rund 250 Dienstreise-, Flotten- und Eventmanager sowie Anbieter aus dem Geschäftsreisemarkt.


Die insgesamt 13 Fachforen richten den Blick in die Zukunft. Es geht um das Hotel von morgen, moderne Technologien, Reisekostenabrechnung per Smartphone, Yield-Management, Return on Investment von Events sowie um das künftige Reisekostenrecht und die Zusammenarbeit von Travel Management und Geschäftsreisebüro.

„Auf der Herbsttagung treffen Wissenschaftler auf Praktiker. Wir nutzen unser breites Netzwerk zu Instituten und Universitäten sowie das Know-how aus der Mitgliedschaft, um das breite Feld der betrieblichen Mobilität professionell zu beleuchten“, sagt VDR-Präsident Dirk Gerdom. „Wir informieren über die neuesten Trends, diskutieren Entwicklungen und erarbeiten gemeinsam Lösungen für die tägliche Arbeit.“



Vanessa Borkmann vom Fraunhofer-Institut nimmt in ihrem Vortrag über das Szenarioprojekt „FutureHotel“ die Zuhörer mit auf eine Reise in das Hotel von morgen. Prof. Dr. Andreas Wilbers von der Fachhochschule Worms referiert über Schlüsselkompetenzen für das Business Travel Management. Aber nicht nur Professoren kommen zu Wort. Der VDR hat Studierende eingeladen, die praxisorientierte Forschungsergebnisse zu virtuellen Meetings und Prozessoptimierung präsentieren.

Neben Experten aus der Wissenschaft stehen auch Praktiker auf den Bühnen der Herbsttagung. Christian Rosenbaum, Leiter des VDR-Fachausschusses Technologie, zeigt praktische Beispiele auf, wie kontaktlose Chipkarten und die Identifizierung mit Hilfe elektromagnetischer Wellen funktionieren und wie moderne Technologie die Geschäftsreiseindustrie beeinflusst. Außerdem diskutiert er mit Klaus Altmeyer, Leiter Security Technik und Informationsschutz bei BASF, Wolfgang Geyer, Travel Manager bei IBM Deutschland, und Udo Schauff vom Bundesamt für Verfassungsschutz über Wirtschaftsspionage sowie Daten- und Informationsschutz vor, während und nach der Geschäftsreise. Um Sicherheit geht es auch im Fachforum von Tina Buhrmester, Travel Manager bei Festo in Esslingen, und Sven Leidel, Managing Director bei ASI Europe. Die Sicherheitsexperten zeigen anhand von Praxisbeispielen, wie verschieden Risiken und Sicherheitsbedarf bei Geschäftsfrauen und -männern sind.


Für den Redner zum Abschluss der Tagung ist der Auftritt ein Heimspiel: Dr. Christoph Franz (Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG) stellt sich den Fragen von Moderator und Publikum zur aktuellen Situation des deutschen Carriers.

Frühanmeldung bis 12. Oktober 2012. Der Preis von 877 Euro (585 Euro für VDR-Mitglieder) beinhaltet beide Tage Fachprogramm, alle Mahlzeiten sowie die Abendveranstaltung am 8. Oktober im Bonhoeffer Saal des Lufthansa Training & Conference Center in Seeheim.

Programm und Anmeldung unter www.vdr-service.de/veranstaltungen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN