Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Hausmann’s-Kost am Düsseldorfer Flughafen

Der Düsseldorfer Flughafen ist um eine kulinarische Attraktion reicher: Das deutschlandweit dritte „Hausmann’s“ hat im Flugsteig A eröffnet. Konzipiert wurde es von Patrick Rüther und Tim Mälzer. Wie der Name vermuten lässt, erwartet Reisende im „Hausmann’s“ deutsche Küche – ehrlich und bodenständig, aber mit einem besonderen Twist.

Durch die verschiedenen Sitzbereiche und die Take-Away-Bar wird für alle Gästewünsche das Richtige geboten und auf den Tisch kommt im „Hausmann’s“ nur das Beste der deutschen Küche für jede Tageszeit: vom Frühstück mit Obst, belegten Brötchen, Stullen und Smoothies über herzhafte Mittags-Klassiker wie gebratene Hähnchen oder Kalbshaxe bis hin zum trendigen Craft Beer am Feierabend. Besonderer Wert wird auf eine regionale und nachhaltige Erzeugung der Produkte gelegt.

Optisch erinnert das etwa 400 Quadratmeter große Flughafenrestaurant stark an sein Pendant in der Düsseldorfer Altstadt: Eine Kombination aus vintage und modernen Elementen, viel Eichenholz und Stahl, inszenierte Kunst an den Wänden und Industrieleuchten über den Tischen sorgt für eine ungezwungene und urbane Atmosphäre.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben