Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Hamburg hat ab Mai seinen Reichshof wieder

Der Reichshof in Hamburg setzt seine mehr als einhundertjährige Geschichte fort. Im Mai 2015 eröffnet er wieder, betrieben von der Event Hotelgruppe, die sich bisher nicht entschließen konnte, es einer Marke anzuvertrauen, berichtet Neue Fakten hotelintern.

Hier vereinen sich hinter denkmalgeschützter Fassade am Hamburger Hauptbahnhof Geschichte und Vorzüge moderner Hotellerie, die neben 278 Zimmern alles vorhält, was der gehobene Gast erwartet.
„Der Reichshof ist eine einzigartige Mischung aus dem Charme einer vergangenen Zeit und allen Annehmlichkeiten der Moderne“, erklärt General Manager Folke Sievers das Konzept.
Er erwartet, daß die gastronomischen Einrichtungen des Hotels erneut eine Attraktion sein werden. Das Restaurant „slowman“ zieht vom Hamburger Chilehaus in den neuen Reichshof mit ehrlichem Kochhandwerk und dem natürlichen, unverfälschten Geschmack „fair gehandelter“
und „nachhaltig“ erzeugter Produkte, die dem Team um Küchenchef Frank Bertram zur Verfügung stehen.
Nachmittags läßt der Reichshof die beliebte Tradition des britischen „High Tea“ wieder aufleben, und dazu gibt es handgemachtes Sushi. Nicht zuletzt setzten die neuen Betreiber auf die „Bar 1910“, in der es heißt, die Tradition vollendeter Barkunst im Reichshof fortzusetzen.
Das Hotel wurde seit 1989 von Maritim betrieben. Die Hotelgesellschaft blieb auch am
Schlag, als 2007 Blackstone die Immobilie erwarb. Damals hieß es, es fange eine neue Zeit an, daraus wurde dann nichts. Jetzt ist es soweit.
www.reichshof-hamburg.de
Quelle: www.nfh-online.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben