Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Hamburg bleibt ein weiteres Jahr Destination Corporate Partner der IAPCO

Am 20. April 2016 verlängerte die Hamburg Convention Bureau GmbH (HCB) auf der IMEX die Destination Corporate Partnership mit der International Association of Professional Congress Organizers (IAPCO). Durch die Partnerschaft bekommt der Tagungs- und Kongressstandort Hamburg eine direktere Verbindung zu der relevanten Zielgruppe der Professional Congress Organizers (PCO).
Ziel ist es, die internationale Wahrnehmung Hamburgs als Top-Adresse für Tagungen und Kongresse zu steigern und die Zahl internationaler Verbandskongresse in der Stadt zu erhöhen.

Die IAPCO repräsentiert als gemeinnützige Vereinigung der PCOs weltweit Veranstalter und Manager von nationalen und internationalen Kongressen, Konferenzen, Tagungen sowie anderen Veranstaltungen. Derzeit hat die IAPCO 120 Mitglieder aus 41 Ländern, die die hohen Qualitätsansprüche der Vereinigung erfüllen. Rund 50 Prozent der IAPCO-Mitglieder agieren dabei global, was bedeutet, dass Hamburg durch die Partnerschaft sehr international als Kongressdestination wahrgenommen wird. Für das HCB stellen die Mitglieder der IAPCO eine äußerst relevante Zielgruppe dar. Die enge Verbindung durch die Corporate Partnership bietet deshalb eine ausgezeichnete Möglichkeit, bei dieser sehr spitzen Zielgruppe die Stärke und Zugkraft der Tagungs- und Kongressdestination Hamburg aufzuzeigen und die Hansestadt nachhaltig im Gedächtnis der IAPCO-Mitglieder zu verankern. Die Nähe zu aktuellen Branchenthemen, der Austausch mit der IAPCO und dessen Mitgliedern sowie Fortbildungsmöglichkeiten für das HCB sind weitere Pluspunkte der Partnerschaft.

Thorsten Kausch, Geschäftsführer der Hamburg Convention Bureau GmbH und der Hamburg Marketing GmbH: „Die Partnerschaft mit der IAPCO ermöglicht es uns, durch eine fokussierte Kommunikation eine strategisch wichtige Zielgruppe zu erreichen. Wir wollen bei den weltweit agierenden PCOs das gute Image und die vielen Stärken Hamburgs im Bereich Tagungen und Kongresse noch mehr ins Bewusstsein rücken und damit die Potentiale der Partnerschaft bestmöglich für unsere Stadt ausschöpfen.“

„Die Erneuerung der Partnerschaft ist für mich bedeutender als die ursprüngliche Vertragsunterzeichnung“, sagt Jan Tonkin, neu gewählte Präsidentin der IAPCO. „Sie zeigt, dass die Partnerschaft funktioniert und beiden Seiten große Vorteile bietet. Ich freue mich, dass Hamburg und die IAPCO die Zusammenarbeit fortführen; das vergangene Jahr ermöglichte viele Gelegenheiten zum Netzwerken und gab IAPCO und ihren Mitgliedern die Chance nicht nur die Faszilitäten Hamburgs sondern auch die Professionalität und die Zukunftspläne der Stadt kennenzulernen. Wir freuen uns auf einen regen Austausch, Wissenstransfer und einen weiterhin freundschaftlichen Umgang in den kommenden Jahren.“

Neben Hamburg bilden Dubai, Hong Kong, Melbourne und Toronto die weiteren Destination Corporate Partner der IAPCO. In 2014 konnten die IAPCO-Mitglieder insgesamt rund 778 internationale Corporate Meetings, 976 internationale Association Meetings und 298 internationale Governmental Meetings aufweisen. Mit diesen Veranstaltungen erreichten die Unternehmen ein Gesamtvolumen von 2.861.416 Teilnehmern.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben