Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Hamburg Airport eröffnet die Ausstellung „Hamburg – Port of Dreams“

Rund ein Jahr bevor das Auswanderermuseum BallinStadt auf der Hamburger Veddel seine Pforten öffnet, zeigt der Flughafen Hamburg erste Eindrücke von der Reise der Emigranten aus Europa in die Neue Welt. In Zusammenarbeit mit der „Auswandererwelt BallinStadt“ und „Link to your Roots“, dem Dienstleister für Auswanderer- und Familienforschung in Hamburg, zeigt der Flughafen zwölf große Schautafeln, die über die Hafenstadt Hamburg als Drehscheibe zwischen Europa und Amerika informieren.
Die Ausstellung „Hamburg – Port of Dreams“ wurde heute (25.01.2006) offiziell von Prof. Dr. Karin von Welck, Kultursenatorin der Freien und Hansestadt Hamburg, eröffnet. Als weitere Redner begrüßte Michael Eggenschwiler, Sprecher der Geschäftsführung am Hamburg Airport, den Generalkonsul der Vereinigten Staaten von Amerika, Duane C. Butcher, sowie Franz Scheuerer, Projektleiter Link to your Roots. Rund 100 geladene Gäste kamen, um die Geschichten der Auswanderer nachzuempfinden. Hamburg Airport präsentiert die Ausstellung noch bis zum 25. April 2006 in der Fluggast-Pier zwischen den Gates B31 und B32. Die Pier ist ausschließlich Passagieren zugänglich.



Wie ist Hamburg zum Auswandererzentrum für Emigranten aus ganz Europa geworden? Warum haben die Auswanderer ihre Heimatländer verlassen? Welche Hoffnungen und Träume haben sie mit dem Leben in der Neuen Welt verbunden? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefern die zwei Meter hohen Schautafeln mittels anschaulicher Fotos und Texte in deutscher und englischer Sprache. Ein Highlight der Ausstellung ist ein integrierter Computerterminal, an dem die Passagiere eigenständig nach ihren eventuell über Hamburg ausgewanderten Vorfahren forschen können.

Michael Eggenschwiler, Sprecher der Geschäftsführung am Hamburg Airport, zur Eröffnung der Ausstellung: „Von 1850 bis 1939 reisten etwa 5 Millionen Emigranten vom Hamburger Hafen aus nach Amerika. Heute ist der Flughafen Hamburg das primäre Tor für Reisen in die Neue Welt. Seit Continental Airlines am 10. Juni 2005 die Nonstop-Verbindung nach New York aufgenommen hat, sind schon 30.000 Passagiere nach New York gestartet. Wir freuen uns, die Ausstellung ‚Hamburg – Port of Dreams’ hier am Flughafen zeigen zu können und so Schnittstelle zwischen der historischen Auswandererstadt und der modernen Wirtschafts- und Touristenstadt Hamburg zu sein. Denn heute ist es vor allem nicht mehr der Traum von einem besseren Leben, der die Menschen nach Amerika lockt, sondern der Traum von einem schönen Urlaub oder eine erfolgreiche Geschäftsreise.“





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN