Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Hahn Corporate Card und Smart Shopping Card

Der Flughafen Frankfurt-Hahn geht mit zwei neuen Kundenkarten auf den Markt: Die „Smart Shopping Card“ für alle Passagiere und Besucher, die gern beim Einkaufen und Schlemmen am Flughafen sparen wollen und die „Hahn Corporate Card“ für Geschäftsreisende und Vielflieger, die zusätzliche Vorteile neben dem günstigen Fliegen bringt. Informationen und Antragsformulare sind über www.hahn-airport.de erhältlich.

Hahn Corporate Card für Geschäftsreisende und Vielflieger

Der Trend zu Geschäftsreisen aber auch zum Vielfliegen im Low-Cost-Format hält weiter an: Rund 18 Prozent Geschäftsreisende und 12 Prozent Vielflieger verzeichnete der erste Low-Cost-Airport Deutschlands Frankfurt-Hahn in 2005, Tendenz steigend. Der Hunsrücker Airport setzt verstärkt auf diese Zielgruppe und führt eine neue Kundenbindungsmaßnahme ein: die „Hahn Corporate Card“. Low-Cost-Flüge gepaart mit Business-Class-Service ist der Trend, auf den sich der Vielflieger-Flughafen auf dem Hahn verschrieben hat. „Dieser Trend, der abzusehen war, veranlasste uns dazu, auf diese wichtigen Zielgruppen stärker einzugehen und noch mehr Serviceleistungen für diese zu bieten“, berichtet Sigrid Kramb, stellvertretende Marketingleiterin und zuständig für das neue Kundenbindungsprojekt. Das Ziel ist es, Stammkunden zu behalten, gelegentliche Kunden stärker zu binden und natürlich neue Kunden zu gewinnen. Mit der Einführung der „Hahn Corporate Card“ verspricht sich der Flughafen noch mehr Aufmerksamkeit bei Firmen rund um das Rhein-Main-Gebiet.

Der Flughafen Frankfurt-Hahn ist als Flughafen der besonderen Vorteile bei Passagieren bekannt: Geschätzt werden neben den günstigen Flugpreisen vor allem die kurzen und unkomplizierten Wege vom Check-in bis ins Flugzeug. Es gibt keine Busse auf dem Vorfeld, die bis zum letzten Passagier warten müssen, und dann erst zum Flieger fahren können – hier können die Passagiere ihr Tempo selbst bestimmen – natürlich mit Beachtung auf die Abflugzeiten.

Mit der „Hahn Corporate Card“ bietet der Hahn jetzt noch mehr: Parken, Einchecken und Einsteigen im VIP-Schnellformat. Der eigene Parkplatz steht direkt neben dem Terminal bereit, am VIP Check-in ist das Gepäck ruckzuck abgefertigt und am VIP-Sicherheitscheck geht es ohne langes Warten direkt zur Abflughalle und dann direkt zum Flieger. Wer noch vor dem Gang durch die Sicherheitskontrolle Zeit hat, kann in der VIP-Lounge noch ein wenig entspannen, wichtige Telefonate und Gespräche führen, über Wireless Lan ins Internet gehen und die Präsentation noch schnell fertig stellen. Darüber hinaus stehen den Gästen die wichtigsten Tageszeitungen und Zeitschriften, Getränke und Essen bei ungestörter Atmosphäre zur Verfügung. Informationen zum Status der Flüge erhält der Gast über Anzeigetafeln in der Lounge.

Die „Hahn Corporate Card“ ist zu einem jährlichen Preis von 399 Euro erhältlich und personenunabhängig von jedem Mitarbeiter nutzbar.

Klein, grün, clever – Die neue Smart Shopping Card

Der Flughafen Frankfurt-Hahn steht nicht nur für günstige Flüge, sondern auch für günstige Shoppingmöglichkeiten im Terminal. Hier ist Einkaufen ganz einfach: keine langen Schlangen an der Kasse, kompetente Beratung und das alles an sieben Tage die Woche von 8.00 bis 20.00 Uhr. Im Flughafenterminal findet der Gast alles für den täglichen und kurzfristigen Bedarf. Hier gibt es Geschenkideen en masse, z. B. Kunst- und Geschenkartikel, Wellness- und Kosmetikprodukte, Designerbrillen, Reisegepäck und Lederwaren, bezaubernde Schmuckkreationen, junge Mode sowie erotische Inspirationen und, für die süße Verführung, eine gut sortierte Chocolaterie.

Mit der neuen „Smart Shopping Card“ spart der Gast ab sofort noch mehr: Für jeden angefangenen Euro Umsatz schreibt das jeweilige teilnehmende Geschäft die entsprechende Punktzahl gut. Ab 500 gesammelten Punkten (entspricht einem Wert von 5 Euro) gibt es in einem der teilnehmenden Shops eine von drei Prämien, die direkt ausgesucht und mitgenommen werden können. Ob Fluggast oder nur Besucher, überall können Punkte gesammelt werden – z.B. bei Kaffee und Kuchen an einem Sonntag mit der Familie oder bei einer spontanen Buchung eines schicken Sportwagens oder einer Reise im Terminal.

Teilnehmende Partner sind alle Ladengeschäfte (außer den Zeitungsläden und Travel Value Shops), wie die Bäckerei Jung, die Sixt Autovermietung, der Reisemarkt Mike Keller und das BurgStadt Hotel. Ganz neu sind die Airport- Boutiques Peter Hillen GmbH mit einem breiten Reisegepäcksortiment und der „Chocopoint“ der Firma Rudolf Stein GmbH, eine Chocolaterie mit einer erlesenen Palette an neuen und außergewöhnlichen Süßwaren und Schokoladen.

Die Shopping Card gibt es in allen teilnehmenden Terminalshops und – restaurants am Flughafen Frankfurt-Hahn. Anschließend kann die Shopping Card ganz einfach auch unter www.hahn-airport.de per Online-Formular mit einem Klick frei geschaltet werden. Dazu wird die siebenstellige Nummer auf der Vorderseite der vorläufigen Karte benötigt. Viel Spaß beim Punktesammeln!



Weitere Informationen und Antragsformulare zu den beiden Kundenkarten sind auf der Homepage, www.hahn-airport.de, ab sofort abrufbar.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben