Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Gute Nachrichten aus dem größten Hamburger Privathotel

Neue Initiativen für Komfort und Service

Gratis: Datensicherheit durch Breitbandverbindung aus der Steckdose
Neu: Kostenlose Nutzung des Jasper-Airport-Expresses
Spitze: Nummer 1 beim TUI-Programm „Städte erleben“



Mit zwei parallelen Hamburg-Premieren und einem Spitzenplatz bei TUI wird der „Europäische Hof“ in Hamburg seinem Ruf als besonders beliebte Adresse für Privat- wie Geschäftsreisende erneut gerecht.



Zum einen wird das mit 320 Zimmern und 520 Betten größte Hamburger privat geführte Hotel (Motto: Vier Sterne, First Class) mit den derzeit sichersten auf dem Markt erhältlichen Internet- und Maileinrichtungen ausgestattet. Nach und nach sollen alle Räume so ausgerüstet werden.
Diese Breitband-Technik kommt aus dem Stromnetz und enthält besondere Sicherheitsfeatures. Hoteleigentümer und -chef Claus Berk: „Unbefugte Zugriffe sind nach dem Stand der Technik ausgeschlossen, so dass zum Beispiel auch sensible Unternehmensdaten herunter geladen bzw. gesendet werden können. Das wird besonders Geschäftsreisende erfreuen, die bei uns nun ihre Laptops guten Gewissens nutzen können. Wir sind mit diesem Komfort bundesweit bei den Ersten, die bewusst auf die drahtlosen und weniger sicheren W-Lan-Ver-bindungen verzichten.“
Umständliches Rechnen beim Auschecken und Papierkrieg bei der Reisekostenabrechnung entfallen: Die Kosten für die Verbindungen sind im Zimmerpreis enthalten.

Neuer Service: Seit 1. September gratis mit dem Airport-Shuttle fahren
Ebenfalls für den Hotelgast gratis ist eine in Hamburg bislang einzigartige Vereinbarung, die Claus Berk mit Jasper-Reisen getroffen hat: Seit Donnerstag, 1. September, ist die Fahrt im Jasper-Airport-Express vom Flughafen Hamburg zum Hauptbahnhof und zurück im Zimmerpreis enthalten. Besonders praktisch: Die Haltestellen des Shuttles liegen in Fuhlsbüttel direkt bei Ankunft und Abflug und vor dem Haupteingang des Hotels. Berk: „Die Gäste zeigen dem Fahrer lediglich unsere Reservierungsbestätigung vor und können dann kostenlos den Shuttlebus benutzen.“ Regulär kostet eine Strecke 5 Euro pro Person.
Vorbild ist die bewährte Kombination des Hotelausweises mit einem ebenfalls im Zimmerpreis inbegriffenen Drei-Tage-Ticket des Hamburger Verkehrsverbundes, das auch eine Hafenrundfahrt einschließt. Davon wurden bislang mehr als eine Million ausgeben.

Stolz auf den Erfolg: Nummer 1 bei TUI
Auch aus all diesen Gründen ist der „Europäische Hof“ Spitze. Das lässt sich beweisen: Der Reiseveranstalter TUI ermittelte, dass das Haus das am meisten gebuchte aus dem Katalog „Städte erleben“ ist. Damit steht das Hamburger Hotel in einer Reihe mit Häusern in New York, Paris oder Dubai.
Berk ist stolz: „Die Gäste wissen Lage und Komfort des Hauses zu schätzen, besonders auch unsere `Euro-Therme`“: Das über sechs Stockwerke reichende einzigartige Sport- und Freizeitzentrum enthält eine 150 Meter lange Wasserrutsche, eine Saunaetage, eine Fitnessetage mit Squash-Court, Profi-Fitnessgeräten, Golfsimulator, Schwimmbad, Whirlpool und Solarium. Es steht ausschließlich Hotelgästen zur Verfügung.

Europäische Hof





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben