Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Gulf Air mit dem höchsten Passagieraufkommen

Die auf die Drehkreuze Bahrain und Oman seit Anfang des Jahres ausgerichtete zwei Hub-Strategie beschert Gulf Air Rekordergebnisse. Die Passagierzahl stieg im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum in Maskat (Oman) um 30 Prozent auf 1,14 Millionen und in Manama (Bahrain) um 32 Prozent auf 2,1 Millionen. Der Sitzladefaktor zog von 69,6 Prozent auf 71,3 Prozent an und der Verkauf von Tickets der Business- und First Class verbesserte sich sogar um 17,1 Prozent. „Noch nie haben wir so viele Passagiere transportiert. Ursprünglich sind wir von 25 Prozent Wachstum ausgegangen. Dieses Ergebnis übertrifft alle unsere Erwartungen“, freut sich Gulf Air-CEO James Hogan.

Im ersten Quartal 2006 stiegen die Passagierzahlen um 21 in Maskat und 25 Prozent in Manama. Mit Beginn des Sommerflugplans im zweiten Quartal zeichnete sich bereits der Erfolg des Zwei-Hub-Modells noch deutlicher ab. Oman erzielte im zweiten Quartal eine Steigerung von 39 Prozent, Bahrain von 42 Prozent. Die Zahl der nonstop-Flüge von und nach Bahrain stieg um 42 Prozent gegenüber dem Vorjahr, weil Abu Dhabi als dritter Hub aufgegeben wurde.

www.gulfairco.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben