Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Günstig-Verbindung für Düsseldorf eröffnet: Seit heute ab 60 Euro mit dba nach Dresden fliegen

Fürstlicher Start: Kurfürst August der Starke als Ehrengast beim Erstflug
· Ab sofort gibt es zweimal täglich dba-Flüge vom Rhein an die Elbe
· Kräftig gewachsen: Fast 300 Düsseldorfer dba-Flüge pro Woche

Der sächsische Regent auf Staatsbesuch am Rhein: Kurfürst August der Starke war heute Ehrengast beim Erstflug der dba von Düsseldorf nach Dresden. Der Monarch besuchte adlige Verwandtschaft in Rheinland und Westfalen – und nutzte dazu die neue Günstig-Verbindung der dba. Denn auch ein Kurfürst denke heute wirtschaftlich, betonte der Regent am Düsseldorfer Flughafen: „So gefällt es uns: Reisen mit fürstlichem Komfort – und dies bei gleichzeitiger Schonung der Staatskasse!“ Empfangen wurde seine Majestät bei der Ankunft in Düsseldorf von Dr. Edmund Krieger, Leiter Marketing des Flughafens Düsseldorf, und dba-Geschäftsführer Martin Gauss.

Mit der neuen Flugverbindung sorgt die dba für Wettbewerb und damit günstigere Flugpreise auf der Strecke Düsseldorf-Dresden: Montags bis freitags zweimal täglich sowie sonntags einmal fliegt die zweitgrößte innerdeutsche Linienfluggesellschaft jetzt vom größten NRW-Airport in die sächsische Landeshauptstadt – zu optimalen Zeiten für geschäftlich Reisende. Die Flugtickets sind unter www.flydba.com und im Reisebüro zu buchen. Tickets für den einfachen Flug gibt es bereits zum Komplettpreis ab 60 Euro (inklusive aller Steuern und Gebühren).

Aus Sachsen erwartet dba-Geschäftsführer Gauss auch eine verstärkte Nachfrage nach Umsteigeverbindungen über Düsseldorf: „Mit der LTU hat die dba einen hervorragenden Partner in Düsseldorf – und unsere Arbeitsteilung ist klar: Wir übernehmen die innerdeutschen Zubringerflüge für die Mittel- und Langstrecke der LTU.“ Laut Gauss habe sich dba auch aus diesem Grund für die neue innerdeutsche Strecke von und nach Düsseldorf entschieden.

Streckennetz kräftig erweitert: Fast 300 dba-Flüge ab Düsseldorf / Woche
Mit der neuen Dresden-Verbindung setzt die dba zudem den Ausbau ihres Streckennetzes ab Düsseldorf konsequent fort. Seit langem ist die Fluggesellschaft bereits zwischen Düsseldorf und München sowie Düsseldorf und Berlin unterwegs – und in den letzten beiden Jahren sind fünf weitere Direktverbindungen hinzugekommen.

Damit steuert die dba jetzt insgesamt sieben Ziele ab Düsseldorf an: Im Sommerflugplan 2006 können Düsseldorfer Kunden mit der dba bis zu 9mal täglich nach München, bis zu 6mal täglich nach Berlin-Tegel, bis zu 4mal täglich nach Hamburg, bis zu 3mal täglich nach Nürnberg, bis zu 2mal täglich nach Dresden sowie einmal täglich nach Nizza und 5mal in der Woche nach Moskau fliegen.

Damit bietet die dba den Passagieren aus Nordrhein-Westfalen im Sommerflugplan 2006 pro Woche nahezu 300 Flüge von und nach Düsseldorf. Übrigens: Wegen ihres starken Engagements am größten Flughafen Nordrhein-Westfalens wurde die dba jüngst vom Flughafen Düsseldorf zur „Airline des Jahres 2005“ gekürt.

www.flydba.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben