Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Grund: extrem hohen Treibstoffpreise

Die US-Fluglinie Continental Airlines stellt zum 3. September ihre Flüge zwischen Köln/Bonn und New York/Newark ein.
Anlass für die Entscheidung seien die extrem hohen Treibstoffpreise,
sagte eine Flughafensprecherin am Donnerstag. Insbesondere
Langstreckenverbindungen seien aufgrund eines vergleichsweise hohen
Kerosinkostenanteils von den rasanten Preissteigerungen stark
betroffen. Seit Continental Airlines im Jahr 2006 die Verbindung von
Köln nach New York aufgenommen hatte, habe sich der Ölpreis nahezu
verdoppelt.



Flughafenchef Michael Garvens bedauerte die Einstellung der
Strecke, die sich von den Buchungszahlen her sehr gut entwickelt
habe: „Das Marktpotenzial ist eindeutig vorhanden. Wir sind mit der
Auslastung der Strecke bisher immer äußerst zufrieden gewesen“.

ddp/map/mwa





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben