Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Grüne Events in Singapur

Singapur gilt laut der von Siemens 2011 durchgeführten Studie „Asian Green City Index“ als die grünste Großstadt in ganz Asien. Doch ausruhen will sich die Löwenstadt auf diesem Erfolg nicht.

Vor dem Hintergrund der steigenden Sorge der ökologischen Auswirkungen des Tourismus, setzt das Singapore Tourism Board (STB) auf ein verstärktes Umweltbewusstsein – auch in der Tagungsindustrie. Daher hat das Singapore Exhibition and Convention Bureau (SECB), eine Abteilung des STB, Nachhaltigkeitsrichtlinien entwickelt, die der gesamten MICE-Branche in Singapur als Anleitung zu mehr Umweltbewusstsein und Klimaschutz dienen, etwa durch die Organisation umweltfreundlicherer Veranstaltungen.

Der enorme Ressourcenverbrauch und die damit verbundenen CO2-Emmissionen stellen die Veranstaltungsbranche vor große Herausforderungen. Der Ruf nach umweltfreundlichen Veranstaltungen wird lauter, da die Durchführung von Meetings, Kongressen und Events auch immer eine Belastung der Umwelt darstellt. Die neuen Nachhaltigkeitsrichtlinien des SECB verpflichten Tagungszentren, Ausstellungshallen, Meetingeinrichtungen sowie Hotels, Event-Organisatoren und Caterer daher zu einem verantwortlichen Umgang mit natürlichen Ressourcen und geben Ratschläge zur Reduzierung bzw. Vermeidung von umweltbelastenden Emissionen.

Die MICE-Branche in Singapur verbessert damit nicht nur ihre CO2-Bilanz: Nachhaltige Maßnahmen senken langfristig Kosten, verbessern das Image, fördern gleichzeitig innovative Technologien und schaffen lokale Arbeitsplätze. „Über kurz oder lang wird Singapur als MICE-Standort von der nachhaltigen Entwicklung profitieren und an Attraktivität dazugewinnen“, so Herr Chew Tiong Heng, Executive Director Business Tourism Development des Singapore Tourism Board (STB). „Mit ambitionierten Umweltzielen und einer effizienten Vorgehensweise wollen wir auch unserem Ruf als ‚Stadt im Garten‘ gerecht werden.“

Beim Responsible Business Forum on Sustainability Development im November 2013 wurden die Nachhaltigkeitsrichtlinien zum ersten Mal erfolgreich umgesetzt. Während der Veranstaltung wurde z.B. auf Papier und Wasser an den Tischen verzichtet. Stattdessen konnten die Teilnehmer frisches Wasser aus Wasserspendern zapfen. Die Klimaanlage wurde auf tropenfreundliche 25°C eingestellt, um den Energieverbrauch zu reduzieren. Andere Veranstaltungslocations wie das Marina Bay Sands (MBS), das MAX Atria, die Gardens by the Bay, das Ritz Carlton Millenia Singapore und das ParkRoyal on Pickering gelten schon jetzt als umweltfreundliche Tagungsorte.

Singapurs Nachhaltigkeitsrichtlinien stehen über diese URL als Download bereit: http://www.yoursingapore.com/content/dam/mice/en/whysingapore/PDF/STB_sustaisustaina_guidelines_manual_november_2013.pdf.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben