Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Größtes Indoor Tauchsportzentrum Europas in Aufkirchen bei München

Abtauchen in einem Sauerkraut-Bottich:

Das Mercure Hotel München Airport in dem kleinen Dorf Aufkirchen bietet ein Erlebnis der besonderen Art. In den acht Becken mit insgesamt zwei Millionen Liter Wasser einer ehemaligen Sauerkraut-Fabrik können Tauchsportler rund um die Uhr ihrem Hobby nachgehen. In das gehobene Mittelklasse-Hotel integriert ist das größte Indoor-Tauchsportzentrum Europas, mit einer Unterwasser-Bar und dem Diver´s World Restaurant.



Mitten im idyllischen Ort Aufkirchen, in der Nähe des Münchner Flughafens, tauchen Gäste des Mercure Hotel München Airport Aufkirchen in eine andere Welt ab.


Hoteldirektor Michael Weber hat mit Europas größtem Indoor- Tauchsportzentrum ein spezielles Angebot für Taucher, aber auch für Geschäftsreisende entwickelt: „Tagen, Tauchen, Tafeln“ heißt die Idee, die fernab von langweiligen Meetings für ein spannendes Seminar sorgt. Nach der Arbeit können sowohl Profis als auch Anfänger in eine andere Welt abtauchen – und die „Raumfahrt des kleinen Mannes“ erleben. „Wir wollen hier das Gefühl der Schwerelosigkeit vermitteln, ein Programm, das gerade für Team- und Stressbewältigung ideal ist“, erklärt Weber.

Rund 30 erfahrene Tauchlehrer stehen den Gästen des Hotels und des Tauchsportzentrums mit Rat und Tat und einer kompletten Tauchausrüstung zur Seite. Von Schnupper- bis hin zu Tauchkursen (PADI, SSI, CMAS) können in dem Indoor-Tauchsportzentrum alle Zertifikate für Anfänger- und Experten erworben werden. „Es nutzen auch viele Berufstaucher unsere acht Becken, um sich fortzubilden“, erklärt Weber. So bereiten sich Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr auf Hochwasser-Einsätze vor oder lassen sich Unterwasserarchäologen an Spezialgeräten ausbilden.



Vor kurzem ist das Hotel mit der Tauchsportklassifizierung „5 Star IDC Center“ ausgezeichnet worden. „Dies garantiert Tauchausbildung auf höchstem Niveau“, sagt Weber. Damit können auch Weiterbildungen für beispielsweise Unterwasserarchäologen oder einen Taucharzt angeboten werden.

Erst kürzlich im Mercure Hotel die Deutschen Tauchertage für rund 300 Profi- und Berufstaucher aus der gesamten Bundesrepublik statt.



Auch viele Fernsehsender und Filmproduzenten mieten sich in dem gehobenen Mittelklassehotel ein, um beispielsweise Szenen für Kriminalserien zu drehen. Der Film von Doris Dörrie „Der Fischer und seine Frau“ wurde im Oktober 2005 fast komplett im Mercure Hotel abgedreht. Filmstars wie Senta Berger gehen bei Michael Weber öfter ein und aus. „Unsere Becken haben sich als ideal für Filmproduktionen erwiesen.“

Die Idee, in dem kleinen Ort ein Indoor-Tauchsportzentrum zu eröffnen, hatte die Familie Egger – heute noch Betreiber des Hotels und des Indoor-Tauchsportzentrums – vor sechs Jahren. „Das Sauerkraut wurde in anderen Ländern billiger produziert und die Familie suchte nach Alternativen“, sagt Weber. So füllten die Eggers Wasser in die stillgelegten Bottiche und tauchten ab. Innerhalb kürzester Zeit hatte sich unter den deutschen Tauchsportler herumgesprochen, dass nun auch in Deutschland zu jeder Zeit und bei jedem Wetter die Möglichkeit besteht, auf Tauchstation zu gehen.

Und die Bewohner aus Aufkirchen und Umgebung nehmen das Angebot ebenfalls gerne wahr. „Sie kommen inzwischen freitags zu uns zum Tauchen wie andere Leute Tennis oder Squashspielen gehen“, freut sich der Direktor, der das Hotel mit seinen 21 Mitarbeitern nun seit fünf Jahren leitet.

Das einzigartige Restaurant-Konzept im Stil der Nautilus von Captain Nemo ist ein weiterer Höhepunkt des Hotels in Aufkirchen: Die Gäste können vor dem Abendessen selbst einen Tauchgang absolvieren, oder das sportliche Vergnügen gemütlich vom Tisch aus verfolgen. Dazu serviert Küchenchef Claus Walter unter einer überdimensionalen, für ihre Architektur preisgekrönten Kuppel Köstlichkeiten wie frischen Fisch, aber auch Fleisch, Gemüse, Salate und herrliche Nachspeisen. „Wir wollen unsere Gäste mit dem einzigartigen Gastronomie-Konzept überraschen“, sagt Direktor Weber. So gibt es jeden Freitag das „Dinner unter Wasser“ mit einer Live-Jazzband und einem köstlichen Buffet. Und einmal jährlich treffen sich die Titanic-Fans in Aufkirchen, um das original Sechs-Gänge- Menü der Titanic zu genießen – und bei einer Ausstellung Souvenirs und Filme über das Wrack auszutauschen. „Der Phantasie sind bei uns keine Grenzen gesetzt. Wir haben hier sogar Unterwasserhochzeiten“, erzählt Weber. An der Diver´s World Bar sitzen die Gäste nicht auf dem Trockenen:
Durch die Bullaugen kann die faszinierende Welt der Taucher beobachtet werden, während der Barkeeper originelle Drinks serviert.

Zudem bietet das Mercure Hotel nur wenige Minuten vom Münchener Flughafen entfernt, perfekte Tagungsbedingungen: auf über 2000 Quadratmetern Tagungsfläche finden bis zu 800 Personen Platz. Viele Unternehmen nutzen gerne die Möglichkeit des Angebots „Tagen, Tauchen und Tafeln“, da es das Teamgefühl stärkt, sich durch den Gruppensport Vertrauen entwickelt, Ängste überwunden werden und das Selbstwertgefühl gesteigert wird.
Für Entspannung sorgt anschließend der attraktive Wellness- und Fitnessbereich des Hotels mit Sauna, Dampfbad, Solarium und modernsten Fitnessgeräten.

So erfolgreich sich das Hotel mit seinen Tauchsportmöglichkeiten nun durchgesetzt hat, die Familie Egger und Hoteldirektor Michael Weber sind stets auf der Suche nach Innovationen und Herausforderungen. So wird das Indoor-Tauchsportzentrum in wenigen Wochen die Sportausrüstung nicht mehr nur verleihen, sondern auch zum Kauf anbieten. Für Weber ist dies ein wichtiger Schritt, auf dem Weg zum perfekten Gastgeber:

„Wir wollen unseren Besuchern nicht nur den Sport vermitteln, sondern ihren Aufenthalt zu einem einmaligen Erlebnis werden lassen.“

Jedes der 140 Mercure Hotel in Deutschland besticht durch seinen ganz eigenen Charme und Charakter. Regionale Traditionen und lokale Besonderheiten prägen Einrichtung und Dekor jedes einzelnen Hauses.
Neben klassischen Gerichten servieren die Mercure Restaurants auch regionale Spezialitäten. Ein guter Tropfen aus der renommierten „Grands Vins Mercure“ Weinkarte – eine Auswahl erlesener Grand crus- Weine zu sehr attraktiven Preisen – rundet das gastronomische Angebot von Mercure ab.

Arrangement-Beispiele:
Für Nixe & Neptun
1 Übernachtung mit Frühstücksbuffet, 1 Tagesthermenkartekarte,
1 Dinner unter Wasser oder 3 Gang Menü im Taucherglocken Restaurant:
66 Euro pro Person im Doppelzimmer.

DIVERS Package
1 Übernachtung im Doppelzimmer inklusive Frühstücksbuffett, Mittagssnack an der Unterwasserbar, Tauchen am An – und Abreisetag (mit Brevet und eigener Ausrüstung), „Dinner unter Wasser“-Buffet oder 3-Gänge Menue im Taucherglocken Restaurant: 79 Euro pro Person im Doppelzimmer.

DIVERS Schnuppertauchen
inklusive Ausrüstung, Tauchlehrer, Mittagssnack, Getränk und
Urkunde: 43 Euro pro Person.

Ansprechpartner im Hotel:

Michael Weber
Direktor des Mercure Hotel Airport München
Dorfstraße 15 a
85455 Aufkirchen
Telefon : 08122 / 867 0, Fax : 08122 / 867 867
E-Mail: reservierung@airporthotel-muenchen.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben