Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Gratis-Surfen in den Terminals und im MAC ab sofort möglich

Der Frankfurter Flughafen bietet bereits einen zeitlich beschränkten kostenfreien Internetzugang an. München zieht nun nach demselben Muster nach. Passagiere und Besucher des Airports können ab sofort über das Wireless Local Area Network (W-LAN) des Flughafens 30 Minuten kostenlos im Internet surfen. Damit haben Nutzer von tragbaren PCs oder W-LAN-fähigen Handys in den Wartebereichen der beiden Terminals und im München Airport Center (MAC) mit nur wenigen Klicks Zugriff auf ihre E-Mails und das Internet.

Der neue Gratis-Service basiert auf dem schon bestehenden HotSpot-Angebot der Deutschen Telekom am Flughafen und funktioniert so: Wer mit seinem eigenen Rechner surfen will, startet zuerst seinen Internet-Browser. Es öffnet sich automatisch eine Startseite mit dem Link zur Registrierungsseite – dort kann der Zugangscode angefordert werden. Dieser Code geht anschließend als Kurznachricht auf dem Mobiltelefon des Nutzers ein. Jetzt muss der Zugangscode in das HotSpot-Portal eingegeben werden – und schon kann der Nutzer lossurfen.



Der Gratiszugang zum Internet ist ein Mal am Tag möglich und endet nach 30 Minuten. Ist die kostenlose Zeit abgelaufen und der Nutzer will noch länger surfen, gelangt er mit einem Klick zum regulären HotSpot-Portal und hat dort die Möglichkeit, über Kreditkarte weitere Online-Zeit zu erwerben. Der Preis für jede weitere Stunde im Internet beträgt 4,95 Euro.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben