Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Grand Prix 2007 der Ausgewählten Tagungshotels zum Wohlfühlen

„Diesen renommierten Preis entgegenzunehmen bedeutet für mich und alle Mitarbeiter des Seehotel Zeulenroda, dass unsere Vision Wirklichkeit geworden ist“, freut sich Hoteldirektor Stephan Bode über den 1. Platz beim Grand Prix der „Ausgewählten Tagungshotels zum Wohlfühlen“ in der Kategorie 100 Zimmer und mehr. „Und ich verspreche Ihnen, wir entwickeln uns weiter“, ergänzt der 42-Jährige, der in seiner Person, Dynamik und Nachdenklichkeit, Lebenslust und Zielorientierung, Ökonomie und Menschlichkeit verbindet.

Basis für den viel beachteten Branchenwettbewerb, der am 21. Mai 2007 in München zum 12. Mal im Rahmen einer Gala vergeben wurde, ist das Buch »Ausgewählte Tagungshotels zum Wohlfühlen«. Genau dieses Wohlfühlen ist ein Teil der Vision von Stephan Bode, mit der er vor fünf Jahren als Kopf des bis dahin unbekannten Tagungshotels in Thüringen antrat. Prof. Dr. Franz-Theo Gottwald, Vorstand der Münchner Schweisfurth-Stiftung, beschrieb es in seiner Laudatio so: „Als Gast Ihres Hauses erlebe ich bei Ihnen natürliche Herzlichkeit, die mir von beruflich wie privat erfüllten Menschen entgegengebracht wird. Fachliche Kompetenz, Verantwortungsbewusstsein, sorgsamer Umgang mit mir als Gast sowie eine gewissenhafte Pflichterfüllung sind das Rückgrat Ihrer Gastfreundschaft.“



Das von dem gebürtigen Hannoveraner entwickelte Erfolgsrezept für die Führung des 282 Betten großen Hauses mit Veranstaltungssaal, 12 Tagungsräumen unterschiedlicher Größe sowie Wellness-/Entspannungs- und Sportbereich heißt Integratives Qualitätsbewusstsein (IQB). Für die 108 Mitarbeiter inklusive 33 Auszubildenden bedeutet das zum Beispiel, dass sie in ihrer Ganzheit gefördert und gefordert werden. Selbstverständlich geht es auch beim Gast um seine Ganzheit: Körper,
Geist und Seele werden im Seehotel Zeulenroda genährt.

Der Heraklit der Hotelbranche

„Eins sei Alles“ hat vor über 2000 Jahren der griechische Philosoph Heraklit beobachtet. Auf die moderne Tagungswelt übertragen, formuliert Stephan Bode diese tiefe Weisheit so: „Es geht im Integrativen Qualitätsbewusstsein um das Gewahr werden des Ganzen, der Verbindung von allem mit allem und somit um das Zusammenwirken aller Elemente zur Schaffung einer besonderen Qualität.“ Die Umsetzung von IQB beginnt mit einer Analyse der sieben Ebenen: Unternehmensführung, Produkt, Mitarbeiter, Kunden, Standort, Gebäude und Ganzheitlichkeit. „Nur eine Führungskraft, die ihre Talente, Sehnsüchte, Glücksgeber und Visionen ebenso wie ihre Schattenseiten kennt, wird ihr volles Potential entfalten – privat wie beruflich. Und dies wiederum ist die Voraussetzung dafür, dass die Mitarbeiter diesen Erfolgspfad wählen“, beschreibt Stephan Bode und ergänzt: „Doch erst die Analyse aller Ebenen führt zum durchschlagenden Erfolg.“ Unternehmensethiker Gottwald beschrieb die Auswirkungen von IQB so: „Sobald man auf das Gelände des Seehotels Zeulenroda kommt,
ist ein dynamisches, ganzheitliches Qualitätsbewusstsein zu spüren. Das größte Bio-zertifizierte Tagungshotel Deutschlands wirkt zusammen mit seinem Mutterunternehmen, der Bauerfeind AG, als Motor für die bewusste Verwirklichung ökonomischer, ökologischer und sozialer Werte.“

Das Integrative Qualitätsbewusstsein des Seehotels lässt sich ebenso in Zahlen ausdrücken: 2002, als Stephan Bode den Posten des Hoteldirektors übernahm, verzeichnete das Haus eine Auslastung von 25% und machte mit 83 Mitarbeitern einen Umsatz von 2,5 Mio. Euro. Nur fünf Jahre später liegt er auf der Zielgeraden zu 50 % Auslastung und dem Erreichen der Gewinnzone mit einem Umsatz von 5 Mio. Euro. Das Interesse an IQB in Unternehmerkreisen erfüllt Bode in zahlreichen Vorträgen.

Mit seinem Konzept landete das Seehotel Zeulenroda bereits im Jahr 2006 bei „Die besten Tagungshotels Deutschlands“ in fünf Kategorien auf den vordersten Plätzen und ist damit das erfolgreichste Tagungshotel Deutschlands.



Eine wunderbare Bestätigung, die auch dazu beitragen wird, dass das Seehotel Zeulenroda weitere Ziele erreicht, ist nun die Auszeichnung mit dem 1. Platz bei dem vom Freizeit-Verlag Landsberg initiierten Grand Prix. „Nicht eine Handvoll Jury-Mitglieder, sondern knapp 2.450 Trainer, Tagungsveranstalter und Weiterbildner, also genau die, deren Profession das Tagungs- und Weiterbildungsgeschäft ist, haben ihr Votum abgegeben“, freut sich Stephan Bode und
verspricht: „Wir haben noch Großes vor.“ Wusste nicht schon Heraklit: „Die Natur liebt es, sich zu verbessern.“? In Planung ist ein Nachhaltigkeitskongress für den deutschen Mittelstand im Seehotel Zeulenroda im Februar 2008. Für die Hotelbranche wird das innovative Tagungshotel beim „Internationalen BioKongress am See“ im Oktober 2007 zum zweiten Mal Treffpunkt sein.

www.seehotel-zeulenroda.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN