Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Gleichzeitiges Boarding aller Passagiere beschleunigt die Abfertigung von Flugzeugen

Vor allem Vielflieger kennen es: Man will rasch in die Maschine einsteigen, doch haben meist diejenigen Passagiere Vorrang, die in anderen Reihen sitzen als der eigenen. Zwei Forscher aus Norwegen haben sich mit der Physik des Einsteigens befasst – und Interessantes herausgefunden, liest man auf dradio.de.

Viele Fluggesellschaften lassen ihre Passagiere blockweise einsteigen, um ein Chaos zu vermeiden. Erst die Business-Class, dann die Economy in Grüppchen sortiert. Etwa erst die Sitzreihen 30 bis 45, danach die Reihen 15 bis 30 und schließlich der ganze Rest.

Die Folgen sind bekannt. Wer endlich an Bord darf, steht oft minutenlang im Gang Schlange, weil der in Reihe 17 gebuchte Herr den Weg solange blockiert, bis er Mantel und Rollkoffer umständlich im Gepäckfach verstaut hat. Effizient ist das nicht, findet Vidar Frette.

Der Physiker vom Stord/Haugesund-College in Westnorwegen beschäftigt sich gemeinsam mit seinem Kollegen Per Hemmer aus Trondheim schon länger mit Flaschenhälsen auf Norwegens Landstraßen. Was also lag näher, als die mathematischen Modelle auf den nervigen Passagierstau beim Boarding zu übertragen?

Ganzen Artikel bei dradio.de lesen

Quelle: www.dradio.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben