Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Gesperrte Strecken im Rhein-Main-Gebiet und Thüringen wieder frei

Unwetter führten gestern zu erheblichen Einschränkungen im Zugverkehr der Deutschen Bahn. Blitzeinschläge, heftige Sturmböen und entwurzelte Bäume hatten unter anderem zu Streckensperrungen im Rhein-Main-Gebiet und Thüringen geführt.



Die gesperrten Streckenabschnitte Berlin – Hamburg, Nürnberg – Leipzig, Frankfurt am Main –Mannheim, Frankfurt am Main – Würzburg, Frankfurt am Main – Fulda und Frankfurt am Main – Köln wurden teilweise bereits gestern Abend und im Laufe der Nacht wieder freigegeben. Auch der Halt in Frankfurt Flughafen Fernbahnhof ist wieder möglich. Der Bahnhof war wegen eines Gebäudeschadens gesperrt. Lediglich die Strecke Friedberg – Hanau ist noch voraussichtlich bis in die Mittagsstunden gesperrt. Dort verkehren ersatzweise Busse.

In Thüringen wurde der Zugverkehr auf der Strecke Erfurt – Fulda, der wegen der Unwetter ab Gotha eingestellt war, wieder aufgenommen.

Züge wurden wegen des Unwetters zeitweise an den Bahnhöfen zurückgehalten, damit sie nicht auf freier Strecke zum Halten kamen. Reisende, die ihre Fahrt nicht fortsetzten konnten, wurden mit Taxi- und Hotelgutscheinen versorgt.

Aktuelle Informationen gibt es unter www.bahn.de und der zentralen Service-Nummer 0180 6 99 66 33 (20 ct./Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct./Anruf).





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN