Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

GeschäftsreiseVerband reagiert auf Urteil im Rechtsstreit IATA – Sabre

Der Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) fühlt sich durch das Urteil im Prozess zwischen der IATA und Sabre in seiner bisherigen Aufklärungsarbeit bestätigt. Der GeschäftsreiseVerband bekräftigt nochmals seine Forderung nach uneingeschränkter Transparenz und Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen bei allen Datenprozessen. Der Luftfahrtverband IATA hatte sich mit GDS-Anbieter Sabre darauf geeinigt, weiterhin Daten des GDS für sein Statistik-System Pax-IS zu nutzen.

„Wir prüfen derzeit das Urteil, was von erheblicher Bedeutung ist für die Diskussion um transparente Datenprozesse. Für uns ist es erschreckend zu sehen, dass Sabre augenscheinlich in der Vergangenheit bereits Verträge mit der IATA über die Nutzung der MIDT- und Abrechnungsdaten geschlossen hat“, so VDR-Präsident Dirk Gerdom. „Jetzt muss der Sachverhalt lückenlos aufgeklärt und Konsequenzen gezogen werden.“

Das Urteil des Gerichtes in Montreal, dem Hauptsitz des Verbandes IATA, enthält zum ersten Mal eine vollständige Beschreibung der gesamten Datenprozesse. „Der Urteilsspruch bringt Licht ins Dunkel und trägt maßgeblich dazu bei, über die Nutzung der MIDT*- und anderer Daten aufzuklären. Dies ist Anlass genug, noch einmal alle Beteiligten aufzufordern, Datenprozesse endlich transparent zu gestalten“, so Gerdom.

www.vdr-service.de


*MIDT = Marketing Information Data Tapes





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN