Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Geschäftsreisetourismus weiter im Aufwind

Nach vorläufigen Angaben des
Statistischen Bundesamtes stieg die Zahl der Gesamtübernachtungen in
Beherbergungsbetrieben
im April um drei Prozent an.

Besonders in der Hotellerie, die gerade im ersten Quartal sehr vom
Geschäftsreiseverkehr beeinflusst ist, sind die Übernachtungen um sieben
Prozent gestiegen. „2009 waren die Geschäftsreisen aufgrund der
allgemeinen wirtschaftlichen Lage stark zurückgegangen. Seit Anfang 2010
sehen wir hier einen deutlichen Aufschwung, der sich in den jetzt
vorliegenden Aprilzahlen weiter manifestiert“, erklärt Petra Hedorfer,
Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT),
die aktuellen Zahlen. Unter den Zielen konnten dementsprechend die
deutschen Großstädte punkten, die im April ein Übernachtungsplus von
zwölf Prozent generierten.

Deutschland steht als Tagungsstandort im internationalen Ranking erneut
und mit großem Abstand auf Platz 1, wie das aktuelle Meeting- &
EventBarometer, eine Studie der DZT und ihrer Partner zum Tagungs- und
Eventmarkt in Deutschland, vor kurzem erneut bestätigte. Rund 67 Prozent
der befragten Anbieter beabsichtigen zudem, 2010 in ihr eigenes Produkt
(Hardware) zu investieren, nur ein Drittel plant, die Preise zu
erhöhen.

„Gerade für das Incoming ist der Geschäftsreisemarkt ein wichtiger
Faktor. Von allen Reisen aus Europa nach Deutschland gehen 27 Prozent
(9,6 Millionen) auf traditionelle oder promotable Geschäftsreisen zurück
– dieser Anteil liegt weit über europäischem Durchschnitt. Das wieder
erstarkende Segment des Business Travel ist daher eine wichtige
Voraussetzung für die Konsolidierung des Incomings nach Deutschland“,
so Hedorfer weiter.

Während die inländischen Übernachtungen im April mit plus einem Prozent
leicht zulegten, verzeichneten die Statistiker bei den Übernachtungen
ausländischer Gäste ein sattes Plus von zehn Prozent.

www.germany.travel





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben