Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Geschäftsreisende profitieren vom gemeinsamen Transatlantikgeschäft zwischen British Airways, Iberia und American Airlines

British Airways und ihre Schwester-Gesellschaft in der IAG (International Airlines Group), Iberia, haben auf ausgewählten Nordatlantikrouten zwischen Europa und den USA gemeinsam mit ihrem Transatlantik-Partner American Airlines einen Shuttle-Service eingerichtet. Geschäftsreisende profitieren durch die wirtschaftliche Zusammenarbeit unter anderem von noch mehr Verbindungen und einem erweiterten Streckennetz. Basis des seit März bestehenden Service sind aufeinander abgestimmte Flugpläne über den Nordatlantik. Die größten Veränderungen gab es bei den Flügen ab London Heathrow.

Stündlich in den „Big Apple“

– In Heathrow startet zwischen 13.00 Uhr und 20.00 Uhr stündlich ein Flug nach New York. Auch vormittags betragen die maximalen Zeitabstände zwischen den Starts in Richtung „Big Apple“ nicht mehr als eineinhalb Stunden. Reisende aus Deutschland erreichen komfortabel und passgenau den Abflughafen London Heathrow mit einem der zahlreichen täglichen British Airways Flüge von Deutschland an die Themse.

Bisher starteten fünf der ehemals elf täglichen Verbindungen von London nach New York praktisch parallel. Gleichzeitig ergaben sich Lücken von bis zu drei Stunden zwischen den Abflügen. Zusammen mit American Airlines bietet British Airways jetzt 13 Flüge pro Tag von London nach Nwa York an.


– Ähnliche Überlappungen und Lücken gab es bei den Starts von Chicago nach London um 17.00 Uhr und 20.00 Uhr. Nun heben die Maschinen in der „Windy City“ in gleichmäßigem Abstand gegen 17.00 Uhr, 18.00 Uhr, 19.00 Uhr und 20.00 Uhr ab. Die Verbindungen von Chicago nach London mit Abflug um 9.00 Uhr und 21.45 Uhr bleiben unverändert.

– Zwei der drei täglichen Flüge von London nach Miami starteten gegen 10.00 Uhr. Die Verbindungen heben nun zeitlich getrennt um 10.00 Uhr und um 11.00 Uhr ab. Der dritte tägliche Flug von London nach Miami verlässt die Themse-Metropole um 13.35 Uhr.

– Außerdem hat British Airways ihre Frequenz von London Gatwick ins mexikanische Cancún von zwei auf drei wöchentliche Flüge erhöht.

– Durch das gemeinsame Transatlantikgeschäft mit American Airlines können British Airways Kunden jetzt auch direkt von New York JFK nach Budapest und direkt von Chicago nach Helsinki fliegen. Jede der beiden Routen wird von der amerikanischen Partner-Airline sieben Mal pro Woche bedient.

– Als einzige Fluggesellschaft bietet British Airways seit Juni dieses Jahres einen täglichen Direktflug von Europa nach San Diego. Die Maschine verlässt London um 15.05 Uhr und erreicht die südkalifornische Metropole um 18.15 Uhr. Mit 20 Destinationen bietet BA mehr Ziele in den USA als jede andere Fluggesellschaft in Europa.

– Iberia bietet als einzige Airline einen Direktflug von Spanien nach Kalifornien. Seit März dieses Jahres fliegt der spanische Carrier drei Mal pro Woche von Madrid nach Los Angeles und erhöht von Juli bis September die Frequenz auf dieser Route sogar auf vier Verbindungen pro Woche. Außerdem hat die Airline drei wöchentliche Flüge von Barcelona nach Miami in ihren Flugplan aufgenommen.

Mix and match

– Kunden können auf Codeshare-Flügen zwischen dem Vereinigten Königreich und den USA sowie Spanien und den USA Tickets von British Airways, Iberia und American Airlines miteinander kombinieren. Geschäftsreisende haben die Möglichkeit, für den Hin- und Rückflug jeweils den günstigsten Tarif oder die passendste Verbindung der drei Airlines zu wählen.

– Transatlantische Codeshare-Flüge von British Airways, Iberia und American Airlines können auf jeder der drei Airline-Websites gebucht werden.

– Fluggäste können online einchecken und ihre Bordkarten ausdrucken – entweder auf der Website der Fluggesellschaft, auf der sie ihren Flug gebucht haben, oder via Internetpräsenz der Airline, die den Flug durchführt.

– Außerdem betreuen British Airways, Iberia und American Airlines ihre Fluggäste übergreifend und auf verschiedenen Kanälen: online, im Call Center und am Flughafen.

– Executive Club Mitglieder können auf den Flügen aller drei Airlines zwischen dem Vereinigten Königreich und den USA Meilen sammeln und einlösen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben