Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Geschäftsreisen nach Japan

Geschäftsreisende mit dem Ziel Japan, haben sich im Land der aufgehenden Sonne regelmäßig über den Internetzugang in öffentlichen Bereichen geärgert. Das könnte sich in Zukunft ändern. Die japanische Regierung plant kostenfreies WLAN für alle Reisenden, die sich am Flughafen registrieren lassen.

In dem High-Tech- und in der Regel auch sehr kundenfreundlichen Japan ist es nicht immer einfach einen öffentlichen Hotspot für die mobilen Geräte zu finden bzw. zu nutzen, obwohl diese ausreichend vorhanden sind. Und das gilt nicht nur für die ländlichen Gebiete, sondern auch für die Zentren. Bezahldienste als Alternative sind in Japan zwar überall verfügbar, erweisen sich aber oft als sehr teuer.

Als Teil einer Serviceoffensive, die dazu geeignet sein soll, mehr Reisende für das Land zu gewinnen, plant die japanische Regierung in einem speziellen Programm den kostenfreien Zugang zum öffentlichen WLAN für Geschäftsreisende und Touristen. Vorausgesetzt man ist bereit sich bei der Ankunft am Flughafen unter Vorlage seines Reisepasses registrieren zu lassen.
Nach der Registrierung bekommen Besucher Japans eine Karte mit dem Zugang zu rund 45000 öffentlichen Hot-Spots im ganzen Land. Der freie Zugang ist begrenzt auf 14 Tage oder 336 Stunden.

Der Service soll ab 2016 landesweit zur Verfügung stehen. Ein Pilotprojekt läuft sein Anfang des Jahres und wird voraussichtlich bis September andauern.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben