Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Geschäftsreisen mit der Bahn

App DB Navigator weiter verbessert: Mobiles Ticketing noch einfacher und Zugang zu BahnCard-Services. Auf bahn.de gebuchte Online-Tickets jetzt auch im DB Navigator nutzbar – Zahlreiche BahnCard-Services ab sofort in der App abrufbar – Verbesserte Sitzplatzreservierung.

Ab 15. Juni können Online-Tickets, die als Handy-Tickets buchbar sind, auch in den mobilen DB Navigator geladen werden. Der Nutzer erhält während des Buchungsvorgangs automatisch einen Hinweis, ob das Online-Ticket in der App geladen werden kann. Die Fahrkarte kann nachträglich in den DB Navigator geladen – selbst dann, wenn der Fahrgast bereits auf bahn.de online und nicht über die App gebucht hat. Ein Papierticket ist nicht mehr notwendig. Weitere Informationen gibt es unter www.bahn.de/onlineticket.

Mit der App BahnCard-Services auch unterwegs im Blick

Eine weitere Neuerung: BahnCard- und bahn.bonus-Kunden können ab sofort die BahnCard-Services mobil auf ihrem Smartphone nutzen. Im DB Navigator sowie unter m.bahn.de werden nun sämtliche Funktionen wie BahnCard-Nummer, BahnCard-Typ inklusive Klasse und Ermäßigung sowie Gültigkeit dargestellt. Außerdem kann der Nutzer jetzt bequem unterwegs seine Daten ändern, Rechnungskopien anfordern, mit dem Service-Team Kontakt aufnehmen, seinen bahn.bonus-Punktestand einsehen und vieles mehr. Um den mobilen Service zu nutzen, muss lediglich die generelle Anmeldung zum BahnCard-Bereich auf bahn.de erfolgen. Weitere Informationen sind unter www.bahn.de/bahncard erhältlich.

Verbesserte Sitzplatzreservierung

„Reservierung nicht möglich“ – diese Meldung erhielten Bahnkunden bisher, wenn sie mehrere Sitzplätze auf bahn.de oder mobil reservieren wollten, aber keine Plätze nebeneinander oder gegenüber verfügbar waren. Ab sofort werden bei der Buchung unabhängig vom Vertriebskanal alle freien Sitzplätze innerhalb eines Wagens berücksichtigt. So können Bahnfahrer, die gemeinsam reisen, auch in sehr vollen Zügen noch einen Sitzplatz buchen.

Außerdem können Bahnkunden jetzt ihren Sitzplatz in den TGV Duplex-Zügen auf den Relationen Frankfurt (Main)/Stuttgart–Paris und Frankfurt (Main)–Marseille nach persönlichen Präferenzen online reservieren. Zur Auswahl stehen neben Fenster, Gang oder Tisch auch obere oder untere Ebene.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben