Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Geschäftsreisen: Hohe Ansprüche an die Effizienz

Geschäftsreisen sind kein Spaziergang – deshalb wachsen die Ansprüche an die Unterbringung vor Ort. 98 Prozent der reisenden Arbeitnehmer wünschen sich vor allem ein Hotelzimmer, das sie auch als Arbeitsplatz nutzen können. Damit steht dieser Punkt auf Platz 1 der wichtigsten Anforderungen auf Reisen. Auf Platz zwei folgt der Wunsch, jederzeit mit Firma und Familie in Kontakt treten zu können.

Mit der Häufigkeit des Reisens steigen auch die Ansprüche an die Ausstattung des Hotelzimmers. Das sind Ergebnisse der Studie „Chefsache Business Travel 2016“ von Travel Management Companies im Deutschen ReiseVerband (DRV).

95 Prozent der Befragten ist es unterwegs ein Bedürfnis, jederzeit mit Kollegen im Büro oder der Familie Kontakt aufnehmen zu können, 65 Prozent ist das sogar sehr wichtig. Eine ausgewogene Ernährung hat nur für etwa jeden Zweiten höchste Priorität. Geschäftsreisende Frauen achten unterwegs aber deutlich mehr (56 Prozent) darauf als Männer (42 Prozent).

Dreh- und Angelpunkt der Bedürfnisse unterwegs bleibt das Hotelzimmer. Es wird als Basis und Büro gebraucht. Geschäftsführern und Vorständen ist das besonders wichtig: 74 Prozent zählen die komfortable Ausstattung des Hotelzimmers als Arbeitsplatz zu ihren sehr wichtigen Bedürfnissen.

Taugt das Hotel als Büro? Reiseexperten kennen die Antwort
Mit der Zahl der Reisen steigen die Ansprüche noch. Von den Vielreisenden, die fünf und mehr Geschäftsreisen im Monat absolvieren, ist es 85 Prozent sehr wichtig, dass sie vom Hotelzimmer aus reibungslos arbeiten können. Von den Mitarbeitern, die nur fünf bis sechs Mal im Jahr dienstlich unterwegs sind, sagt das nur jeder Zweite.

„Nicht unbedingt mehr Pausen, sondern mehr Effizienz bei der Gestaltung ihres Arbeitstags unterwegs wünschen sich die Geschäftsreisenden. Dabei wachsen vor allem die Ansprüche an das Hotel“, sagt Stefan Vorndran, Vorsitzender des Ausschusses Business Travel im DRV. „Das erfordert eine gute Kenntnis der Bedingungen vor Ort schon bei der Buchung: Gibt es tatsächlich in jedem Zimmer einen ausreichend ausgestatteten Arbeitsplatz? Kann ich auch an anderen Orten im Hotel arbeiten, wenn mein Zimmer noch nicht bezugsfertig ist? Dabei können Geschäftsreisebüros helfen.“

Vielreisende mögen es individuell
Auch die weichen Faktoren spielen eine Rolle. Eine angenehme Atmosphäre des Hotels ist für nahezu alle Geschäftsreisenden die Voraussetzung, um die Balance zwischen beruflichen Anforderungen und Entspannungsphasen zu finden. Vier von fünf Befragten ist ein Sport- und Wellnessangebot wichtig. 71 Prozent der reisenden Mitarbeiter freuen sich über persönliche Ansprache und die Möglichkeit, als Gast individuelle Wünsche zu äußern. Vor allem Vielreisenden ist persönlicher Service wichtig: 80 Prozent von ihnen zeigen eine Vorliebe für kleine und individuelle Boutique-Hotels.

„Wer unterwegs zum Arbeiten kommt, verhindert, dass sich zu Hause auf dem Schreibtisch die Akten türmen. Wer auch mal entspannen kann, ist beim Geschäftstermin der bessere Verhandlungspartner“, sagt Vorndran. „Reiseexperten achten darauf, dass die Hotelunterbringung den Bedürfnissen der Reisenden entspricht – und zugleich die Reiserichtlinien eingehalten werden.“

Weitere Informationen unter www.chefsache-businesstravel.de.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben