Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Geschäftsreisen belasten die Gesundheit

Menschen, die oft beruflich unterwegs sind, spielen mit ihrer Gesundheit. Laut einer Studie von Forschern der Mailman School of Public Health der Columbia University und der City University von New York sind Geschäftsreisende, die mehr als drei Wochen im Monat beruflich unterwegs sind, häufiger fettleibig als diejenigen, die nur ein bis sechs Nächte im Monat in Hotels schlafen.

Als Grund werden die ungesunde Ernährung und der Mangel an sportlicher Bewegung in der Studie für die zusätzlichen Kilos verantwortlich gemacht.
Geschäftsreisende, die mehr als zwei Wochen im Monat in der Fremde arbeiten, haben auch häufiger Schlafstörungen als diejenigen, die nur ein bis sechs Nächte unterwegs sind.
Übergewicht und Schlaflosigkeit haben das Potenzial, die Gesundheit sehr negativ zu beeinflussen.

Abgesehen von der Gewichtszunahme (die zu Herz- Kreislauf- und Blutdruckproblemen führen können), sind auch psychische Gesundheitsprobleme wie Angst und Depression beobachtet worden, die auf häufiges geschäftliches Reisen zurückgeführt werden. Als Folge kann es zu übermäßigem Rauchen und Alkoholmissbrauch kommen.

Professor für Epidemiologie Andrew Rundle von der Mailander School of Public Health Associate, der die Studie leitete, stellt fest:
„Geschäftsreisen sind wichtig und können sogar Spaß machen. Für Menschen, die damit ihr Geld verdienen, sind sie notwendig. Aber die Abnutzungserscheinungen, die sich aus ständigen Reisen ergeben, sind nicht zu unterschätzen.“

Rundle erklärt weiter, dass sich gesundheitliche Angeschlagenheit der Geschäftsreisenden auch negativ auf das Unternehmen auswirken kann. Gesundheitsprobleme bei mobilen Mitarbeitern führen zu reduzierter Leistung und belasten die Produktivität. Ein erhöhter Krankenstand bei Mitarbeitern die für das Unternehmen reisen, können sich ungünstig auf den Umsatz auswirken und verursachen zusätzlich vermeidbare Kosten durch die Behandlung von Krankheiten, die auf die Reisetätigkeit zurückzuführen sind.

Was kann man tun?
Verringern sie Gesundheitsbelastungen auf Geschäftsreisen.
Gesundes Essen, Sport, wenig oder besser noch gar kein Alkohol und ausreichender Schlaf reduzieren die Risiken erheblich. Nehmen sie sich Zeit dafür. Besuchen sie Orte, an denen Rauchverbot herrscht wie zum Beispiel Museen oder Geschäfte beziehungsweise Einkaufszentren. Besuchen sie den örtlichen Markt und kaufen dort frisches Obst und Gemüse, das sie unterwegs problemlos essen können. Die Märkte einer Stadt sind sehr entspannende Orte, an denen man wunderbar abschalten kann.
Überlegen sie, ob wirklich jede Geschäftsreise nötig ist oder ob der geschäftliche Termin nicht auch via Videokonferenz durchgeführt werden kann.
Jede Geschäftsreise die sie nicht antreten spart Geld, schont die Umwelt und ihre Gesundheit.

Arbeitgeber sollten ihren Mitarbeitern, die viel reisen, auch die notwendige Unterstützung zukommen lassen, einschließlich der Schulung der Mitarbeiter, um Stress besser bewältigen zu können und damit Gesundheitsrisiken zu reduzieren oder ganz zu vermeiden.

Wählen sie Hotels mit einem Sportangebot oder einer Umgebung für Spaziergänge nah der Natur. Greifen sie beim Frühstück lieber zu Obst und Müsli und lassen Wurst und Mehlspeisen links liegen.
Ihr Körper wird es ihnen danken.
Quelle: Travelwirenews





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!




    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN