Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Geschäfte bei einem guten Essen anbahnen

Geschäfte werden immer häufiger beim Business-Essen angebahnt und abgeschlossen. Die Eigenwerbung beginnt dabei schon mit der Wahl des richtigen Restaurants. Wer hier punkten möchte, achtet auf eine exklusive Küche. Wo noch dazu ein besonderes Ambiente geboten wird, hat Hotel.de recherchiert und bietet nun Tipps für den optimalen Business-Lunch.

Verkorkter Wein, lauwarme Speisen und Tiefkühlkost – damit dürfte nicht nur das Geschäftsessen gelaufen sein. Die richtige Wahl des Restaurants ist daher entscheidend. Das Lokal sollte nicht nur eine hervorragende Küche und das gewisse Etwas bieten, sondern auch zum Anlass und Unternehmen passen. Das kreative Hipster-Restaurant kann dabei genauso geeignet sein wie die Sterne-Gastronomie, die oftmals in Luxushotels beheimatet ist. Hier überzeugen insbesondere auch die „Geschwisterrestaurants“, wo nicht nur für Hotelgäste oftmals den Flair einer Sterneküche zum kleinen Preis finden.

(BUSIN)ESS-TIPP BERLIN: Sterneküche zum unschlagbaren Preis
Schon allein das stilvolle Interieur und das harmonische Raumgefühl im The Mandala Hotel lassen jedes Geschäftstreffen unter einem, oder besser gesagt, fünf guten Sternen stehen. Darüber hinaus lockt das luxuriöse Berliner Hotel mit einer preiswerten Sterneküche und kreativen Gerichten.

Mit natürlich frisch zubereiteten Speisen und 15 Euro* für den Business-Lunch ist das „Qui“, der kulinarische Bruder des ebenfalls im Hotel befindlichen Sternerestaurants, ein echter Geheimtipp für das exklusive Geschäftsessen zwischendurch.

Doch selbst das mit zwei Michelin-Sternen und 18 Gault Millau-Punkten ausgezeichnete Restaurant „FACIL“, das mit einer erfrischenden Kombination von eleganter Leichtigkeit und puristischem Luxus begeistert, überrascht mit vergleichsweise niedrigen Preisen (z.B. 1 Gang für 19 Euro oder 3 Gänge für 45 Euro). So günstig findet man eine 2-Sterne-Küche nicht oft.

(BUSIN)ESS-TIPP HAMBURG: Sterneküche an der Alster
Abwechslungsreich und stilvoll, so präsentieren sich die Restaurants des Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten, das dank seiner zentralen Lage an der Binnenalster und der wortwörtlich ausgezeichneten Küche ein idealer Treffpunkt fürs Business ist.

Unternehmen, die ihren Geschäftspartnern die hanseatische Küche vorstellen möchten, reservieren einen Tisch im „Jahreszeiten Grill“. Mit originalem Art-déco besticht das Restaurant des 5-Sterne-Hotels durch regionale Spezialitäten, gewürzt mit internationalen Akzenten. Ein Business-Lunch mit einem 3-Gänge-Menü kostet 30 Euro pro Person.

Das mit 14 Gault Millau-Punkten ausgezeichnete euro-asiatische „Doc Cheng’s“® begeistert den Gast mit einer Reminiszenz beim Design an das China der Kolonialzeit sowie der Veredelung europäischer Produkte durch asiatische Gewürze und Gemüsesorten. Ein 4-Gänge-Menü kostet 56,00 Euro.

(BUSIN)ESS-TIPP MÜNCHEN: Exklusive Vielfalt mit Südsee-Feeling
5 Sterne – 5 Restaurants, das ist das Luxushotel Bayerischer Hof in München. Von Sterneküche über deftig bayerisch bis Südsee-Traum ist für kulinarische Vielfalt gesorgt und für jeden Anlass der passende Business-Lunch dabei.

Urbayerisch geht es im „Palais Keller“ zu. Mit Schmankerln, Bier vom Fass und Brez’n aus der eigenen Hof-Bäckerei erleben Gäste hier die typisch bayerische Mundart im wahrsten Sinne des Wortes. Ein breites Angebot an Spezialitäten aus der Region zu moderaten Preisen geben jedem auswärtigen Gast einen guten Einblick in die bayerische Lebenskultur (z.B. Schulterkrustenbraten vom Jungschwein mit Bratensaft und Kartoffelknödl für 14,30 Euro).

Gegensätzlicher hierzu kann das Ambiente des „Trader Vic’s“ kaum sein. Mit polynesischer Exotik, Südsee-Cocktails und kulinarischen Köstlichkeiten (z.B. Entenbrust mit polynesischen Gewürzen, Ananas, Mango Chutney und hawaiianischem Kartoffelgratin für 30 Euro) wird das Geschäftsessen zu einem ganz besonderen geschmacklichen Highlight und sicherlich in Erinnerung bleiben.

(BUSIN)ESS-TIPP FRANKFURT: Französische Haute Cuisine
Im Herzen des Bankenviertels und der historischen Altstadt liegt der legendäre Steigenberger Frankfurter Hof, der nicht nur für Geschäftsleute zu den gefragtesten Adressen zählt.

Nicht alltäglich präsentiert sich das mit einem Michelin-Stern und 17 Gault Millau-Punkten prämierte Restaurant „Français“. Denn die Oase der Esskultur verwöhnt und überrascht mit französischer Küche. Ein 2-Gänge-Menü kostet 49 Euro, ein 3-Gänge-Menü 59 Euro. Der HOTEL DE Reisetipp: Von Frankreich nach Asien sind es nur wenige Meter, zumindest im Steigenberger. Das vielfach ausgezeichnete Restaurant „Breeze by lebua“ begeistert mit asiatischer Spitzengastronomie in einem besonderen Ambiente.

Mit regionalen Hauptgerichten zwischen rund 20 und 40 Euro liefert das „OSCAR*S“ in einer kommunikativen, lockeren Atmosphäre den richtigen Rahmen für einen geselligen Business-Lunch und damit eine willkommene Abwechslung zum manchmal steifen Geschäftsalltag. Im Sommer ist das traumhaft schöne Ambiente auf der Terrasse ein Muss!

(BUSIN)ESS-TIPP STUTTGART: Luxusküche für kleines Geld
Zentral und direkt am Stuttgarter Hauptbahnhof gelegen, bietet sich das Steigenberger Graf Zeppelin als idealer Zwischenstopp nicht nur für Reisende an. Mehrere Restaurants in der Sphäre der ausgezeichneten Sterneküche des „OLIVO“ laden zum Verweilen und Genießen ein.

Während das „Zeppelin-Stüble“ mit schwäbischen Spezialitäten und einem moderaten Preisniveau lockt (z.B. Käsespätzle mit Allgäuer Bergkäse, Zwiebeln und Salat für 12,50 Euro), wartet das „Zeppelino’S“ mit saftigen Grill- und Seafood-Spezialitäten auf. Ein Tipp ist auch der täglich wechselnde Zeppelino’S Business Lunch. Für gerade mal 11 Euro pro Person inklusive Espresso werden hier ein exzellenter Service und eine erlesene Küche in einem luxuriösen 5-Sterne-Hotel geboten.

*Preise Stand 22.10.2015

Quelle: Hotel.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben