Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Germanwings ordert für ihre weitere Expansion neue Airbus A 319

Die deutsche Günstig-Airline unterzeichnet auf der Paris Air Show
in Le Bourget Absichtserklärung über 18 Festbestellungen und 12 Optionen

Germanwings sichert ihre weitere Expansion und bestellt 18 neue Jets bei Airbus. Zudem schloss die Günstig-Airline eine Option für weitere 12 Flugzeuge ab. Eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichneten die Germanwings-Geschäftsführung und Vertreter von Airbus heute (Freitag) während der Paris Air Show in Le Bourget. Die Flugzeuge des Typs Airbus A 319 mit jeweils 156 Sitzplätzen werden ab 2006 ausgeliefert. Der Airbus A 319 ist das modernste Flugzeug seiner Klasse und zählt zudem zu den sparsamsten Flugzeugen.

Germanwings ist die führende Low Cost Airline in Deutschland und will mit der Indienststellung der neuen Flugzeuge weiter wachsen und insbesondere ihr europäisches Flugangebot weiter ausbauen. Die Günstig-Airline hatte vor knapp zwei Wochen ihre dritte Basis Berlin-Schönefeld eröffnet und bereits angekündigt, in diesem Jahr nach Köln/Bonn und Stuttgart noch einen vierten Startflughafen in Deutschland aufzubauen. Drei Jahre nach dem ersten Flug strebt Germanwings für das laufende Jahr bereits mehr als fünf Millionen Passagiere und einen Umsatz von über 350 Millionen Euro an.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben