Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Germanwings eröffnet neue Strecke von Köln/Bonn nach Moskau

Rheinländer kommen jetzt günstig an die Moskwa. Mit Aufnahme ihrer neuen Strecke Köln/Bonn – Moskau am 16. Juli 2005 erweitert Germanwings das Flugangebot ab Köln/Bonn um eine der weltweit wichtigsten Hauptstädte. Damit verfügt der Köln Bonn Airport inzwischen im innerdeutschen und Europa-Verkehr über eine Attraktivität, die mit den großen Drehkreuzen Frankfurt und München der Lufthansa vergleichbar ist. Bei den Flugpreisen jedoch ist der Köln Bonn Airport konkurrenzlos günstig.

Die besondere wirtschaftliche Bedeutung der neuen Flugverbindung für Nordrhein-Westfalen und Köln im Besonderen unterstrich die Anwesenheit von Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma und zahlreichen Wirtschaftsvertretern auf dem Erstflug. Offizielle Vertreter der Stadt Moskau begrüßten am Samstagabend (16.07.) nach der Landung des Germanwings-Airbus in Moskau-Vnukovo mehr als 40 Gäste aus Deutschland – darunter zahlreiche IHK-Mitglieder, Flughafen-Chef Michael Garvens und Dr. Joachim Klein, Vorsitzender der Germanwings-Geschäftsführung. Die Delegation warb in der russischen Hauptstadt für den Wirtschafts-Standort Nordrhein-Westfalen und informierte sich über das Investitionsklima in Russland. Dabei standen zahlreiche Gespräche und Besuche bei deutschen Unternehmen in Moskau auf dem Programm.



Germanwings, die größte Airline am Flughafen Köln/Bonn erschließt den zentralsten der Moskauer Airports jetzt auch vom Rheinland aus mit Flügen zu günstigsten Preisen. Damit erweitert die Günstig-Airline ihr Streckennetz auf 39 Destinationen, die im aktuellen Sommerflugplan angeflogen werden. Germanwings fliegt vorerst dreimal pro Woche nach Moskau und zurück – Dienstag, Donnerstag und Samstag.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben