Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Germanwings erhöht Flugpreise für günstigste Flüge auf 29,99 Euro wegen hohem Ölpreis

Der hohe Ölpreis soll schuld sein, an der Preisanpassung der Fluggesellschaft Germanwings, die 06. April in Kraft tritt.
Auf den Ölpreis kann man ja vieles schieben, aber hier trifft das so eigentlich nicht zu. Bisher konnten die günstigsten Tickets für 19,99 Euro plus Luftverkehrssteuer gebucht werden. Ab dem 6. April kostet das günstigste Ticket nun 29,99 Euro inkl. Luftverkehrssteuer.
Dieser Sprung von 10,00 Euro hat aber relativ wenig mit dem Ölpreis zu tun. Per einstweiliger Verfügung wurde auf betreiben der Wettbewerbszentrale vom Landgericht Köln der Fluggesellschaft auferlegt, künftig die Preise inkl. Luftverkehrssteuer auszuweisen. Darauf hat die Airline wohl nun reagiert. Und weil 27,99 Euro doof aussieht, kammen eben noch 2,00 Euro drauf. Also kann man dem Ölpreis, wenn dann nur die 2,00 Euro in die Schuhe schieben.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben