Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Gebrauchtwagenpreise verharren stabil auf niedrigem Niveau

Die Preise bei Gebrauchtfahrzeugen blieben im Jahr 2014 erstmals durchgängig unter 35 Prozent der unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) der Hersteller, ohne dass es zu erhöhten Finanzleasingraten gekommen ist. Das zeigt der VMF-Restwert-Indikator des Verbandes markenunabhängiger Fuhrparkmanagementgesellschaften (VMF) für das vergangene Jahr.

„In den letzten zwölf Monaten ist es zu einer leichten Verschlechterung der Marktpreise für Gebrauchtfahrzeuge gekommen. Wenn diese Veränderung der durchschnittlichen Wiederverkaufswerte zu Leasingbeginn in die Kalkulation eingeflossen ist, hat der Fuhrparkleiter heute kein Problem“, sagt Michael Velte, Vorstandsvorsitzender des VMF und Geschäftsführer der Deutschen Leasing Fleet. Seit 2012 fallen die Werte kontinuierlich und haben zum Ende des Jahres mit 34,6 Prozent einen Tiefststand erreicht. Alles spreche für eine Stabilisierung auf diesem Niveau.

Einer der Gründe für die schwachen Preise ist die sich eintrübende Konjunktur in Deutschland, aber insbesondere auch die Verunsicherung der Märkte durch Krisen in einigen Exportländern für Gebrauchtfahrzeuge. Positive Effekte gehen allerdings vom sinkenden Ölpreis aus und dem nach wie vor stabilen Arbeitsmarkt, so dass der VMF nicht mit einem weiteren Verfall der Preise rechnet. Der Zentralverband des deutschen Kfz-Gewerbes (ZDK) sieht eher ein etwas schwächeres Automobiljahr 2015. Bei den Neuzulassungen werde – nach den 3,04 Millionen 2014 ­ im laufenden Jahr die 3-Millionen-Marke eher nicht geknackt. Der Gebrauchtwagenmarkt könne allerdings auf leichte Belebung hoffen, sodass 2015 rund sieben Millionen Besitzumschreibungen möglich seien.
Mehr zum Verband markenunabhängiger Fuhrparkmanagementgesellschaften: www.vmf-fuhrparkmanagement.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben