Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

GCB-Seminare zu Geschäftsreisethemen, Datenschutz und Recht auf der IMEX 2011 in Frankfurt

Die wichtigsten wirtschaftlichen und rechtlichen Fallstricke bei der Veranstaltungs- und Geschäftsreiseplanung erläutern vier Seminare des GCB German Convention Bureau e.V. am
24. und 25. Mai 2011 in Frankfurt. „Was muss ich beim Hoteleinkauf beachten, welche Haftungsrisiken gehen Veranstalter ein, welche Datenschutzgesetze sollte ich kennen?“: Wer zu solchen Fragen Rat sucht, kann sich hier von führenden Juristen und Betriebswirtschaftlern beraten lassen.

Die Workshops finden im Rahmen der Messe „IMEX – incorporating Meetings made in Germany – the worldwide exhibition for incentive travel, meetings and events“ statt. Vom 24. bis 26. Mai 2011 lädt die Leitmesse der Tagungs-, Kongress-, Incentive- und Event-Branche Fachbesucher in die Halle 8 der Messe Frankfurt.

Insgesamt bietet das GCB allen Messebesuchern 15 kostenfreie Seminare zu aktuellen Themen der Tagungs- und Eventbranche an. Unter www.imex-frankfurt.de können sich Besucher ab sofort kostenfrei für die IMEX 2011 anmelden und das ausführliche Seminarprogramm abrufen.
Business Travel Management und Event Management – ein Widerspruch?

„In vielen Unternehmen werden Geschäftsreisen und Eventplanung in unterschiedlichen Abteilungen betreut. Dabei überschneiden sich die Bereiche in vielfacher Hinsicht und häufig wird auf die Vorteile in den Synergien verzichtet“, so Lutz Stammnitz. Der Reiseverkehrskaufmann leitet seit 2006 für die Siemens AG bei Global Shared Services (GSS) den Bereich Procurement, Mobility and Logistics und ist auch für die Themen Travel-, Fleet- und Eventmanagement verantwortlich. Seit 2009 ist er stellvertretender Leiter des Bereichs Strategic Procurement and Operations Indirect Materials. Stammnitz informiert Seminarteilnehmer am Donnerstag, 26. Mai 2011 von 15.00 bis 16.00 Uhr zu den wirtschaftlichen Kennziffern von Business Travel und Event Management und erläutert dabei auch steuerliche Aspekte.



Hoteleinkauf leicht gemacht?

„In Unternehmen ist das Preis-Leistungs-Verhältnis ein immer wichtigeres Thema. Ein großes Einsparpotenzial bei Geschäftsreisen liegt im richtigen Hoteleinkauf. Daher ist es wichtig, den Einkauf von Hoteldienstleistungen optimiert zu steuern“, ist die Maxime von Thomas Ansorge. In seinem Seminar am Donnerstag, 26. Mai 2011 von 9.30 bis 10.30 Uhr zeigt der Betriebswirt grundlegende Faktoren auf, um den Hoteleinkauf zu optimieren, und greift dabei auf seine langjährige berufliche Erfahrung zurück: Ansorge betreute unter anderem neun Jahre lang im Wella Konzern den Travel-, Event- und Fleetbereich und ist heute als freier Berater im Bereich Travel- und Event-Management tätig. Zudem ist er Auditor der Zertifikate Certified Business Hotels and Certified Conference Hotel.

Haftungsrisiken bei Veranstaltungen

„Wer Versammlungsstätten betreibt und Veranstaltungen organisiert, haftet grundsätzlich für alle Schäden, die auf Pflichtverletzungen des Betreibers oder Veranstalters zurückzuführen sind. Das gilt für Events jeder Größe, von der Weihnachtsfeier bis zum internationalen Kongress“, weiß Volker Löhr, Inhaber der Kanzlei Loehr in Bonn. Deshalb ist es wichtig, die Anforderungen des Versammlungsstättenrechts zu kennen und Risikoherde zu vermeiden. Wie gutes Sicherheits-/ Risikomanagement aussieht und welche Anforderungen erfüllt werden müssen, berichtet der Rechtsanwalt und Buchautor mit dem Schwerpunkt Veranstaltungs- und Versammlungs­stättenrecht am Donnerstag, 26. Mai 2011 von 9.30 bis 10.30 Uhr.

Rechtsfallen im Datenschutz bei Veranstaltungen

Doch nicht nur die physische Sicherheit der Veranstaltungsteilnehmer liegt in der Verantwortung der Organisatoren: „Von der Online-Werbung über gedruckte Teilnehmerlisten bis zum E-Mail-Verteiler ist auch der Datenschutz für Veranstaltungsplaner ein wichtiges Thema“, so Löhr weiter. Wie eine zielgruppengerechte Ansprache der Teilnehmer möglich ist, ohne das deutsche Datenschutzrecht zu verletzen, erfahren IMEX-Besucher am Donnerstag, 26. Mai von 15.00 bis 16.00 Uhr, ebenfalls von Rechtsanwalt Volker Löhr.

www.gcb.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben