Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Für einige Jahre nach Japan

Japan-Entsendung als Karrieresprungbrett – doch der Umzug ins
Ausland ist alles andere als einfach.

Nach mehr als zehn Jahren ohne wirtschaftlichen
Aufschwung vermeldet Japan heute wieder ein gesundes Wirtschaftswachstum. Die zweitgrößte Wirtschaftsmacht der Welt wird deshalb auch für europäische Investoren zunehmend interessant. Die Anzahl der gegründeten Niederlassungen steigt und
infolgedessen nimmt auch die Zahl der internationalen Personaltransfers zu. Mehrjährige Auslandaufenthalte von deutschsprachigen Managern im Land der aufgehenden Sonne sind keine Seltenheit mehr.

Eine Auslandsentsendung nach Nippon kann einen Sprung auf der Karriereleiter
bedeuten, doch der Schritt birgt auch unvorhergesehene Schwierigkeiten. Die
notwendige Vorbereitung für einen längeren Japan-Aufenthalt vermittelt der Seminarveranstalter JAPANforum, ein Geschäftsbereich der Global Competence Forum GmbH in seinem Relocation-Seminar „Umzug, Leben und Arbeiten in Japan“. „Selbst für erfahrene Führungskräfte stellt die Entsendung oftmals eine besondere Herausforderung dar“, so Bernd K. Zeutschel, Geschäftsführer der Global Competence Forum GmbH und Initiator von JAPANforum. „Nachdem die erste Faszination abgeklungen ist, folgt fast unvermeidbar der Kulturschock.“

„Oftmals geraten japanspezifische Vorbereitungsveranstaltungen in die Kritik, da die Inhalte die Bedürfnisse der mitreisenden Partner nicht berücksichtigen“, erläutert Bernd K. Zeutschel weiter. „Unser Seminar Umzug, Leben und Arbeiten in Japan ist deshalb nicht nur auf die Fragestellungen der Berufstätigen selbst, sondern auch auf die Anliegen der mitreisenden Familienmitglieder zugeschnitten.“

Die Anlaufschwierigkeiten und der möglicherweise vorzeitige Abbruch des Japanaufenthalts sind häufig auf eine mangelhafte Vorbereitungsphase zurückzuführen. Die Vorarbeit muss dabei systematisch erfolgen. Wichtig sind gezielte Informationen für die Durchführung von Umzug und Einreise sowie das Zurechtfinden vor Ort mit begrenzten oder keinen Japanischkenntnissen. „Umzug, Leben und Arbeiten in Japan“ deckt die lange Liste der anfallenden Herausforderungen und Fragestellungen auf umfassende Weise ab. Behandelt werden dabei sowohl die Entsendungsvorbereitung als auch der Umzug, die Einreiseformalitäten und der Einzug ins neue Heim. Zu den weiteren Inhalten zählen die Besonderheiten des Arbeitslebens und des landestypischen Alltags wie Informationen zum Gesundheitssystem, zu den Einkaufsmöglichkeiten, Verkehrsverbindungen oder auch Tipps zur Wohnungssuche. Ein besonderes Augenmerk wird zudem auf das Familienleben in der Ferne gelegt.

Die Einzigartigkeit des Relocation-Programms des JAPANforums ist, dass es in
Zusammenarbeit mit ehemaligen Expatriates konzipiert wurde, deren Erfahrungen mit in die Seminargestaltung einfließen. Die mit viel Liebe zum Detail, aber auch einer
gehörigen Portion Pragmatismus entwickelte Veranstaltung erbringt eine bestmögliche Vorbereitung, damit der Auslandseinsatz in Nippon zum gewünschten Erfolg werden kann. Frühere Teilnehmer schätzen insbesondere den Gedankenaustausch mit
anderen zukünftigen Expatriates. Von den im Seminar geknüpften Kontakten profitieren die meisten später vor Ort.



Interessenten an „Umzug, Leben und Arbeiten in Japan“ sind nachfolgend die nächsten Termine und Veranstaltungsorte genannt: 31. März – 02. April 2008 in Frankfurt und 22.-24. September 2008 in Frankfurt. Das Seminarprogramm ist im Internet unter http://www.japanforum.de/broschure_JPRL_AOAE.pdf aufrufbar. Aufgrund limitierter Teilnehmerzahlen empfiehlt der Veranstalter eine frühzeitige Buchung des Seminars.

Zum Veranstalter:
JAPANforum ist ein Geschäftsbereich der Global Competence Forum GmbH und spezialisiert auf die Engagements europäischer Unternehmen in Japan. Weitere Informationen sind erhältlich bei JAPANforum, Schlossbergstraße 10, D-72070 Tübingen, Tel. +49 7071 55970, Fax +49 7071 559730, www.japanforum.de,
mailto:info@japanforum.de.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben