Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Für die Vereinigung Cockpit scheint eine Gesamtschlichtung machbar

Die Vereinigung Cockpit hat der Lufthansa heute Nachmittag mitgeteilt, dass sie bereit ist, gemeinsam eine Gesamtschlichtung durchzuführen. „Nun muss zügig ein Schlichter gefunden werden, mit dem die Details und Inhalte der Schlichtung abgestimmt werden.“, so Markus Wahl, Sprecher der Pilotengewerkschaft.

Nach Auffassung der Vereinigung Cockpit spielt – neben den wichtigen Versorgungsfragen – die Lösung der Dispute zu den Arbeitsplatz-Themen eine entscheidende Rolle bei der Gesamtbefriedung im Lufthansa-Konzern. „Den von der Lufthansa vorgeschlagenen Weg, diese strittigen Themen mit Arbeitsgruppen außerhalb der Schlichtung anzugehen, sehen wir daher mit gewisser Skepsis.“, so Wahl weiter.

Um einen konstruktiven Einstieg in die Schlichtung zu ermöglichen, verzichtet die Vereinigung Cockpit freiwillig auf Arbeitskampfmaßnahmen vom Beginn der Schlichtung bis Ende Juli 2015.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben