Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Frist für das Einreichen vorbildlicher Beispiele verlängert

In immer mehr Unternehmen spielt Umweltengagement eine wichtige Rolle. Sie versuchen, ihre Geschäftstätigkeit umweltfreundlich zu gestalten und übernehmen damit gesellschaftliche Verantwortung (Corporate Social Responsibility – CSR). Das gilt auch für die Organisation von Dienstreisen: Intelligente Reisevermeidung, die Wahl umweltfreundlicher Verkehrsmittel oder der Ausgleich von Emissionen sind Beispiele für nachhaltiges Reisemanagement.

Um solche Initiativen zu honorieren und bekannter zu machen, haben das Fachmagazin »Der Mobilitätsmanager« (DMM), der ökologisch ausgerichtete Verkehrsclub Deutschland e. V. (VCD) und der Bundesdeutsche Arbeitskreis für umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.) Ende letzten Jahres den »CSR Mobilitätspreis« ins Leben gerufen. Untertitel: »Geschäftsreisen – mit Blick auf die Umwelt«. Jetzt haben die drei Partner die Frist für das Einreichen vorbildlicher Beispiele bis zum 31. März 2008 verlängert.

Mitmachen können alle Unternehmen, egal welcher Größe und Branche, für die Umweltaspekte bei der Organisation ihrer Dienstreisen eine Rolle spielen. Die Bewerbungsunterlagen finden sich im Internet unter www.csr-award.de. Die Gewinner werden im Juni 2008 im feierlichen Rahmen gekürt. Ihnen winken neben der Auszeichnung auch Bahncards der Deutschen Bahn AG. Der »CSR Mobilitätspreis« soll künftig jährlich verliehen werden. Gleichzeitig soll sich aus dem Wettbewerb eine Plattform entwickeln, um den Austausch zwischen Unternehmen und die Entwicklung ökologischer Reisestrategien zu fördern.

Der Wettbewerb ist Teil des Projektes »Umweltverträgliche Geschäftsreisen«, das der Umwelt- und Verbraucherverband VCD mit finanzieller Unterstützung des Bundesumweltministeriums.

www.csr-award.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben