Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Fraport VIP-Service bezieht größere Räumlichkeiten

Die VIP-Betreuung gehört seit 40 Jahren zum Service-Angebot der Fraport AG. Diese Dienstleistung ist für jeden Fluggast buchbar und erfreut sich immer größerer Beliebtheit, jedoch muss die VIP-Lounge ihre bisherigen Räume im Rahmen einer umfangreichen Sanierung vorübergehend verlassen.

Das neue Quartier befindet sich im Flugsteig A und ist mit annähernd 1.200 Quadratmetern Fläche deutlich größer als die bisherige Lounge. Die Räumlichkeiten sind regelmäßigen Nutzern des Frankfurter Flughafens noch als Lufthansa-Business- beziehungsweise Senator-Lounge bekannt.

Heute, am 21. Mai 2014 wurde die neue Fraport-VIP-Lounge in Anwesenheit zahlreicher Gäste in Betrieb genommen.
Jeder Fluggast kann, ungeachtet der Airline oder der Buchungsklasse, den Service der Fraport VIP-Betreuung buchen – bei Abflug genauso wie bei Ankunft oder Transitaufenthalt in Frankfurt, sowohl für gewerbliche Linienflüge als auch für Flüge mit Privat- oder Firmenjet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fraport-VIP-Service übernehmen sowohl den Check-in Vorgang als auch die Formalitäten für Ein- und Ausreise und fahren den Gast direkt mit der Limousine zum Flugzeug oder holen ihn von dort ab. Das ermöglicht dem Nutzer des Serviceangebots einen ruhigen Aufenthalt in der Lounge, den er ganz nach seinen Wünschen gestalten kann. Diese Abfertigung kostet pro Gast 298 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, für jede weitere Begleitperson jeweils 110 Euro.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben