Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Frankfurter Magistrat gibt grünes Licht für

Nach einer mehr als zehnjährigen
Planungsphase hat der Frankfurter Magistrat dem rund 330 Millionen
Euro teuren Bau der „Skyline Plaza“ zugestimmt. Vorbehaltlich der
Zustimmung der Stadtverordnetenversammlung werde der Baubeginn für
das Großprojekt im Herbst sein, teilte die Stadtverwaltung am Freitag
mit.

Die „Skyline Plaza“ soll auf dem Areal des früheren
Hauptgüterbahnhofs entstehen und das östliche Ende des neuen
Stadtteils Europaviertel bilden. Neben einem Einkaufszentrum mit
knapp 40 000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche soll ein
Kongresszentrum gebaut werden, das von der Messegesellschaft
betrieben wird. Außerdem ist ein 135 Meter hoher Hotelturm geplant.
Die Hotelkette «Grand Hyatt» will ihr bundesweit zweitgrößtes Haus
errichten.

ddp/ote/mwa





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben