Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Frankfurt behauptet seine Rolle als Interkontinental-Drehscheibe für Deutschland

Im Flugplan für die Wintersaison ab dem 26. Oktober bietet der Frankfurter Flughafen 4.115 Passagierflüge pro Woche. Überproportional bleibt der in Frankfurt besonders stark bediente Inter­kontinentalverkehr, der fast auf Vorjahresniveau liegt. Dies zeigt einmal mehr, dass Frankfurt als große Interkontinental-Drehscheibe im Weltluftverkehr auch in Zeiten konjunktureller Abkühlung eine stabile Verkehrsstruktur aufweist.

Einige neue Langstreckenziele aus dem Sommer tauchen jetzt erstmals auch im be­vorstehenden Winterflugplan auf. So lässt Lufthansa die in diesem Jahr eingerichtete tägliche Verbindung von Frankfurt nach Calgary über den ganzen Winter weiterlaufen.

Gleiches gilt für die in 2008 eröffneten Lufthansa-Ziele Seattle in den USA (fünfmal pro Woche), Poona in Indien (sechsmal pro Woche), Nanjing in China (fünfmal pro Woche), Luanda in Angola (einmal pro Woche) und Malabo in Äquatorial Guinea (dreimal pro Woche).

Air Canada hält auch im kommenden Winter die neue Verbindung nach Ottawa auf­recht (dreimal pro Woche) und Condor bedient weiterhin das neue Ziel Recife in Bra­silien einmal pro Woche.

Lufthansa setzt den Business-Jet B737-800 jetzt täglich nach Dubai ein. Im Sommer war die Maschine mit gleicher Frequenz nach New York unterwegs.

Los Angeles ist ab dem 26. Oktober bei United Airlines und bei Air India nicht mehr im Flugplan ab Frankfurt enthalten, wird aber von Lufthansa weiterhin täglich ange­flogen. United hatte die Metropole an der US-Westküste erst im Dezember 2007 ins Programm aufgenommen.

Die indische Hauptstadt Delhi wird von Air India in der Wintersaison nicht mehr über FRA bedient. Dafür hat die Airline einen täglichen Dienst in die Metropole Mumbai eingerichtet. Die Flüge von Mumbai werden über Frankfurt jeweils nach Chicago weitergeführt. Lufthansa gibt mit dem neuen Flugplan die Strecke nach Lahore in Pakistan auf. South African Airways hat Kapstadt aus dem Winterprogramm genommen, bietet dafür aber Johannesburg jetzt zehnmal pro Woche statt bisher siebenmal an.

www.airportcity-frankfurt.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN