Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Forum Sicherheit und Reisen in Stuttgart

Wer häufig ins Ausland reist oder in Krisengebieten unterwegs ist, bedarf besonderer Vorsorge und Schutz. Aus diesem Grund sind Unternehmen dazu angehalten, im Rahmen ihrer Fürsorgepflicht ein präventives Risikomanagement für internationale Geschäftsreisende und Auslandsentsandte zu betreiben.

Das „Forum Sicherheit und Reisen“, das im Januar 2011 zum dritten Mal in Stuttgart stattfindet, vermittelt fundierte Weiterbildung und konkrete Informationen für verantwortungsbewusste Unternehmen und deren Ansprechpartner aus den Bereichen Reisemanagement, Sicherheit, Geschäftsführung, Betriebsmedizin und Personal. International SOS und Controls Risks richten gemeinsam zwei der insgesamt 20 Vorträge und Workshops aus und konnten dafür spezialisierte Referenten zur Fürsorgepflicht sowie zu medizinischen Fragen und Sicherheitsrisiken verpflichten.

Los geht es am Montag, 17. Januar 2011, mit einer Präsentation und Diskussionsrunde zum Thema „Fürsorge­pflicht des Arbeitgebers für Geschäftsreisende und Expats – welche Konsequenzen entstehen daraus für Sie?“.
Dr. Gunther Mävers, Fachanwalt für Arbeitsrecht bei der Mütze Korsch Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Köln, berichtet in diesem Zusammenhang über die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers für seine Mitarbeiter im internationalen Einsatz: Unternehmen und Organisationen sind in Deutschland dazu angehalten, Arbeitsbedingungen für ihre Beschäftigten zu schaffen, in denen sie vor Gefahren für Leib, Leben und Gesundheit geschützt sind. Herr Dr. Mävers wird die rechtliche Lage in Deutschland erläutern und die Konsequenzen aufzeigen, die sich daraus für das Management von internationalen Geschäftsreisen und langfristigen Auslandsentsendungen ergeben. Die Ver­anstaltung findet von 11:15 bis 12:00 Uhr im Plenum 7.3. des ICS Internationalen Congresscenter Stuttgart statt.

Am Dienstag, 18. Januar 2011, steht im Rahmen eines Workshops folgende Fragestellung auf dem Programm: „Medizinische und Sicherheitsrisiken im Ausland – worauf sollten Geschäftsreisende sich vorbereiten?“. Jadwiga Dutsch, Medical Director bei International SOS, und Hans Jürgen Stephan, Ge­schäftsführer von Control Risks Deutschland, zeigen anhand unterschiedlicher aktueller Beispiele eine Risikoeinstufung verschiede­ner Regionen der Welt wie Westafrika, China und Russland und erläutern, wie Gefahren für Gesundheit und Sicher­heit vorausschauend gemanagt werden können. Denn Geschäftsreisen und Auslandsentsendungen sind ein fester Bestandteil der Arbeitswelt. Jedoch sind sie oft mit spezifischen Risiken für Sicherheit und Gesundheit verbunden – insbesondere, wenn sie in Schwellen- oder Entwicklungsländer führen, oder falls sich im Reise­land unvorhergesehene Ereignisse wie Unruhen oder Naturkatastrophen ereignen. Der Vortrag findet im Raum 8.1. des ICS Internati­onalen Congresscenter Stuttgart von 10:00 bis 10:45 Uhr statt.

Weitere Informationen und Anmeldung zum „3. Forum Sicherheit und Reisen“ unter www.securityshow.de.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN