Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Fortsetzung der Qualitätsoffensive im Kont-Verkehr

Neue Sitze in der Business und Economy Class sorgen ab Frühjahr nächsten Jahres für einen deutlich verbesserten Sitzkomfort auf Lufthansa-Flügen innerhalb Deutschlands und Europas. Mit diesem Schritt führt die Fluggesellschaft die in 2004 gestartete Qualitätsoffensive im Europaverkehr fort, die vor allem Gästen der Business Class mehr Komfort bietet. Der freie Mittelsitz in dieser Klasse sorgt für mehr persönliche Bewegungsfreiheit, mehr Privatsphäre zum vertraulichen Arbeiten oder ungestörtem Lesen, mehr Platz zum Entspannen und mehr Stauraum. Dem Fluggast bietet sich eine neue Kabine im zeitgemäßeren Design. Ledersitze bleiben Standard sowohl in der Business als auch in der Economy Class. Die neuen Bezüge unterstreichen durch ein zweifarbiges Design und die hochwertige Verarbeitung auch optisch den Qualitätsanspruch von Lufthansa.

„Lufthansa steht für Qualität und Zuverlässigkeit, ein dichtes Netz und Preiswürdigkeit in allen Klassen“, sagt Thierry Antinori, Marketing- und Vertriebsvorstand der Lufthansa Passage Airlines. „Die im letzten Jahr gestartete Qualitätsoffensive bietet unseren Kunden auf Lufthansa-Flügen innerhalb Deutschlands und Europa noch mehr Komfort und bessere Verbindungen. Mit den neuen Sitzen in unserer Kont-Flotte gehen wir konsequent im Sinne unserer Kunden weiter.“ Bis Oktober werden alle 140 Flugzeuge der Europaflotte mit der neuen Kabine ausgestattet sein.

Die neuen Sitze bieten in der Business Class eine angenehme Sitzbreite von 48 cm, in der Economy Class von 44 cm. Die Beinfreiheit im Kniebereich erhöht sich um bis zu 4 cm und erleichtert dadurch das Ausstrecken der Beine. In der Business Class erreicht Lufthansa damit Spitzenwerte im europäischen Vergleich. Neu ist eine Mittelkonsole als zusätzliche Ablagefläche auf dem freien Mittelsitz in der Business Class. Neuartige Kleiderhaken an der Seite des Vordersitzes sorgen zudem für eine problemlose Unterbringung von Sakkos und Mänteln auch bei ausgeklapptem Tisch. Lufthansa setzt sich damit deutlich von Wettbewerbern ab.

Möglich wird dies durch die Installation von Sitzen der neuesten Generation der Hersteller Recaro und B/E Aerospace. Diese wurden speziell an die Bedürfnisse von Lufthansa angepasst. Durch eine schlankere Konstruktion der Rückenlehne bieten sie mehr Kniefreiheit und erleichtern das Ausstrecken der Beine. Da die Rückenlehnen ohne harte Metall- oder Carbonstrukturen auskommen, passen sie sich zudem perfekt der Kontur des Rückens an und tragen so zu besonders hohem Komfort bei.

Das geringere Gewicht der neuen Sitze führt zu einer Senkung des Treibstoffverbrauchs und damit auch des Schadstoffausstoßes der Lufthansa-Flotte. Auf die gesamte Europa-Flotte gerechnet ergibt sich jährlich ein Minderverbrauch von ungefähr fünf Millionen Litern.

Lufthansa





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN