Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Forderungen durchsetzen? – Kein Problem!

2361 Firmenpleiten verzeichnete das Statistische
Bundesamt im Juli – trotz guter Konjunktur kaum weniger als im
Vorjahr. Und die Privatinsolvenzen brechen mit einem Plus von 21,2
Prozent wieder einmal alle Rekorde. Wer aber kein Geld hat, bezahlt
auch keine Rechnungen. Vertreten Geschäftspartner und Lieferanten
jetzt nicht vehement ihre Interessen, bleiben sie auf ihren
Forderungen sitzen. Aufwändige Gerichtsverfahren und unkooperative
Insolvenzvollstrecker schrecken gerade kleine und mittlere
Unternehmen oft von der Wahrnehmung ihrer Rechte ab. Dabei ist es gar
nicht so kompliziert, als Gläubiger zu seinem Geld zu kommen, wenn
man weiß, was zu tun ist.

Den Weg zu einem aktiven zielgerichteten Forderungsmanagement
weisen vier neue Haufe TaschenGuides, die in enger Zusammenarbeit mit
dem renommierten Finanzdienstleister EOS entstanden sind. Erfahrene
Fachautoren vermitteln Unternehmern und Selbstständigen, wie sie im
Schadensfall schnell und sicher zu ihrem Recht kommen. Darüber hinaus
sensibilisieren sie für erste Anzeichen einer drohenden
Zahlungsunfähigkeit und helfen Risiken bereits im Vorfeld vermeiden.

Zahlreiche Checklisten, Tabellen und praktische Beispiele
erleichtern die konkrete Umsetzung des Know-hows. Ein Glossar
erläutert zentrale Fachbegriffe; das Stichwortverzeichnis führt
schnell zur gewünschten Auskunft.

Der Titel „Mahnen und vollstrecken“ zeigt, wie das Gericht
Gläubigern zu ihrem Geld verhilft und was diese selbst dafür tun
müssen. Prägnant erklärt der Ratgeber, wie das gerichtliche
Mahnverfahren abläuft, und wann es günstiger ist, direkt das
Klageverfahren einzuleiten. Schritt für Schritt begleitet er den
Leser vom Mahn- über den Vollstreckungsbescheid bis hin zur
Durchführung der Zwangsvollstreckung.

Rund um das Angstthema „Insolvenzverfahren“ berät ein weiteres
Fachbuch aus der Reihe. Es schärft den Blick für eine drohende
Insolvenz von Geschäftspartnern und empfiehlt wirkungsvolle
Schutzmaßnahmen. Für den Ernstfall erläutert es ausführlich die
Rechte und Pflichten des Insolvenzverwalters ebenso wie die
Mitsprache- und Entscheidungsbefugnisse des Gläubigers.



Fremde Rechtssysteme, weite Entfernungen, kulturelle Eigenheiten:
Noch schwerer als im Inland fällt die Durchsetzung finanzieller
Interessen im internationalen Raum. Wie man innerhalb der
Europäischen Union seine Forderungen sichert und notfalls mit Hilfe
eines geeigneten Inkasso-Unternehmens eintreibt, stellt der
TaschenGuide „Auslandsinkasso“ eingängig dar.

Eine innovative Lösung zur Liquiditätssicherung präsentiert der
Titel „Forderungsverkauf“. Anstatt ihrem Geld lange nachzulaufen,
können Gläubiger zahlungsgestörte Forderungen und Kredite auch gleich
an einen externen Dienstleister veräußern. Bilanzstruktur und Rating
verbessern sich damit schlagartig. Der Ratgeber erklärt, wann diese
Methode sich empfiehlt und wie sie funktioniert.

Unternehmern und Selbstständigen geben die vier neuen Haufe
TaschenGuides verlässliche Leitfäden zu einem effizienten
Liquiditäts- und Forderungsmanagement an die Hand. Praxisnah,
übersichtlich und leicht verständlich geschrieben, stellen sie eine
preiswerte Alternative zu teurer Fachliteratur dar. Angesichts der
weiterhin hohen Insolvenzraten und allgemein sinkenden Zahlungsmoral
eine Anschaffung, die sich in jedem Fall lohnt.

„Mahnen und vollstrecken“ Joachim Gutmann und Kirsten Schröder 1.
Auflage 2007, Klappenbroschur, 96 Seiten, 9,90 Euro Rudolf Haufe
Verlag, Niederlassung Planegg bei München ISBN 978-3-448-08590-7
Bestell-Nr. 00958-0001

„Insolvenzverfahren“ Joachim Gutmann und Kirsten Schröder 1.
Auflage 2007, Klappenbroschur, 96 Seiten, 9,90 Euro Rudolf Haufe
Verlag, Niederlassung Planegg bei München ISBN 978-3-448-08592-1
Bestell-Nr. 00961-0001

„Auslandsinkasso“ Ina Klose und Raquel de Vasconcellos-Beddig 1.
Auflage 2007, Klappenbroschur, 96 Seiten, 9,90 Euro Rudolf Haufe
Verlag, Niederlassung Planegg bei München ISBN 978-3-448-08591-4
Bestell-Nr. 00959-0001

„Forderungsverkauf“ Ina Klose und Claus Wieland 1. Auflage 2007,
Klappenbroschur, 96 Seiten, 9,90 Euro Rudolf Haufe Verlag,
Niederlassung Planegg bei München ISBN 978-3-448-08589-1 Bestell-Nr.
00957-0001





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben