Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Ford: Mehr Firmenflotten flottgemacht

Ford ist im ersten Halbjahr 2007 der Gewinner im Geschäft mit den
Firmenflotten: 16,3 Prozent Zuwachs verzeichnete das Unternehmen im
ersten Halbjahr 2007, verglichen mit den Monaten Januar bis Juni des
Vorjahres. Insgesamt verkauften die Kölner im ersten Halbjahr 24.026
Fahrzeugen in diesem Geschäftsbereich und erzielten damit die höchste
Steigerung unter allen deutschen Herstellern.

Mit den 24.026 abgesetzten Fahrzeugen erzielte Ford im
Flottenmarkt einen Markt-anteil von 7.3 Prozent (1. Halbjahr 2007)
gegenüber 6,5 Prozent im Vergleichszeit-raum zum ersten Halbjahr
2006. Volumenträger der Flottenverkäufe ist der Ford Focus mit 8.800
Einheiten. Ford S-MAX, Europas „Auto des Jahres 2007“ und Ford Galaxy
haben mit insgesamt 4.400 verkauften Einheiten zum Wachstum im ersten
Halbjahr 2007 beigetragen. Den größten Zuwachs erzielte das
Unternehmen bei Großflotten mit jeweils mehr als 75 Fahrzeugen.
Besonders erfreulich entwickelte sich der Monat Juni 2007 im
Flottenverkauf: Hier konnten 4.300 Einheiten abgesetzt werden (Juni
2006: 3.670 Einheiten).

Zu den Flottenkunden des Kölner Unternehmens zählen beispielsweise
Coca Cola, DB/Bw-Fuhrpark, Deutsche Telekom und Tupperware.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben