Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Flugreisen sorgen für bloß liegende Nerven

Flugreisen können ziemlich anstrengend sein und selbst bei ganzen Kerlen schnell für bloß liegende Nerven sorgen. Zwar haben nach einer Online-Umfrage des Männer-Lifestylemagazins „Men’s Health“ (Ausgabe 7/2011, EVT 15.06.2011) nur 13 Prozent Flugangst, während 87 Prozent das weit von sich weisen. Aber die Liste der mit Flugreisen verbundenen Ärgernisse ist trotzdem lang. An erster Stelle steht für 70 Prozent der Männer die geringe Beinfreiheit in der Maschine. Da bei dieser Frage Mehrfachnennungen möglich waren, gaben 62 Prozent außerdem an, dass sie sich durch schreiende Kleinkinder während des Fluges belästigt fühlen und 56 Prozent der insgesamt 1.235 Umfrageteilnehmer ärgern sich darüber, immer schon ein bis zwei Stunden vor dem Start am Flughafen sein zu müssen.

Die Hitliste der schlimmsten Flug-Widrigkeiten hat damit jedoch noch lange kein Ende. 54 Prozent ärgern sich über lange Schlangen an den Terminals und 38 Prozent fallen Mitreisende auf den Wecker, die sich während des Fluges übergeben müssen. 29 Prozent der Umfrageteilnehmer beschweren sich über schlechtes Essen an Bord. Fast genauso viele Passagiere (27 Prozent) halten unhöfliche Flugbegleiter für ein großes Ärgernis. Sowohl die Sicherheitskontrollen als auch ein schlechtes Bordprogramm hält ein Viertel der Passagier für lästig. Auch die Dauer des Fluges geht 23 Prozent auf die Nerven. Gelassen zeigt sich im Übrigen nur eine verschwinden kleine Minderheit der Männer: Gerade mal 2 Prozent gaben in der Umfrage an, dass sie sich auf Flugreisen über gar nichts ärgern.

www.menshealth.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben