Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Fluggesellschaft verzichtet auf grüne Salate, Gurken und Tomaten

American Airlines verzichtet ab sofort auf grüne Salate, Gurken und Tomaten auf den Flügen von Europa in die USA. Die Diskussion um das EHEC-Bakterium hat die bunte Beilage vom Tablett verbannt.
Die Maßnahme soll dazu geeignet sein, die bedenken der Passagiere in Bezug auf die als Träger des Bakteriums in Verdacht geratenen Beilagen, zu zerstreuen.

„Wir ersetzen die Salate durch andere Menüoptionen, um jegliches Risiko auszuschalten“ heißt es auf der Webseite von American Airlines.

Die Fluggesellschaft will die Entwicklung um den Darmerreger genau beobachten und in Rücksprache mit den lokalen Gesundheitsbehörden und der Weltgesundheitsorganisation das bunte Beiwerk erst wieder in die Kabine lassen, wenn für die Fluggäste jegliche Gefahr ausgeschlossen ist.

Andere Fluggesellschaften sehen derzeit keine Notwendigkeit, auf Salate, Gurken und Tomaten zu verzichten. Delta Air Lines plant nicht auf den Verzicht von Salaten auf Flügen von Europa in die USA. Man würde aber die Situation aufmerksam beobachten und mit den Lieferanten der Lebensmittel täglich sprechen, sagt eine Vertreterin von Delta Air Lines.

Grüner Salat, Gurken und Tomaten könnten die Träger des EHEC-Bakteriums sein. Die Gesundheitsbehörden haben vor dem Verzehr gewarnt. Nachdem die zunächst in Verdacht geratene spanische Gurke nicht die eigentliche Quelle des Erregers ist, wird weiter fieberhaft nach dem Träger gesucht.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben