Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Flugbegleiter beraten Gäste noch perfekter

Weingenuss auf höchstem Niveau.
Die seit 1995 hervorragend funktionierende Kooperation von Lufthansa mit dem Land Rheinland-Pfalz ist um einen Aspekt reicher. Die Kunden profitieren von noch größerem Fachwissen der Flugbegleiter. Das Lufthansa-Bordpersonal wird speziell in Sachen Wein und Weinregionen geschult, um dieses Wissen an die Gäste weiterzugeben. Allein in diesem Jahr nehmen an insgesamt 24 Seminaren am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) in Oppenheim fast 500 Lufthansa-Flugbegleiter teil. Das hat der rheinland-pfälzische Weinbauminister Hans-Artur Bauckhage anlässlich der diesjährigen Weinprobe für Lufthansa mitgeteilt.

Zusammen mit dem Weltmeister der Sommeliers 1998 Markus Del Monego und Thomas Grieser, Leiter Produktmanagement Bordservice der Lufthansa Passage Airlines, hat Bauckhage die drei Gewächse ausgewählt, die nach einer öffentlichen Ausschreibung in diesem und im nächsten Jahr auf Flügen in der First und Business-Class ausgeschenkt werden. „An Bord unserer Flugzeuge bieten wir schon immer qualitativ hochwertige Weine aus deutschen Anbaugebieten an. Die gemeinsame Auswahl mit dem Weinbauland Rheinland-Pfalz ist ein bedeutender Bestandteil von „Vinothek Discoveries“, dem Lufthansa-Weinprogramm“, so Thomas Grieser. Nach der Vorprobe durch eine Jury trafen die drei „Wein-Experten“ in Oppenheim die endgültige Auswahl. Besonders erfreulich dabei: In der diesjährigen Probe wurden insgesamt rund 120 Weine, und damit mehr als je zuvor verkostet. Erstmals wurde auch ein „Dornfelder“-Rotwein gesucht.

In der Probe C wurde eine trockene Spätlese Jahrgang 2003 der Rebsorte Riesling aus den Anbaugebieten Mosel-Saar-Ruwer oder Mittelrhein gesucht. Den Zuschlag erhielt das Weingut Matheus aus Piesport (Mosel-Saar-Ruwer). Für die Probe D (hochwertiger, körperreicher, trockener Dornfelder oder Dornfelder Cuvee der Qualitätsstufen Classic, Kabinett oder Spätlese aus einem rheinland-pfälzischen Anbaugebiet, Jahrgang 2003) heißt der Gewinner Weingut Gebrüder Amselmann, Edesheim (Pfalz), mit einem Dornfelder Classic des Jahrgangs 2003. Die Probe E (edelsüße Weißweine aus einem rheinland-pfälzischen Anbaugebiet des Jahrgangs 2003, mindestens Auslese) hat das Weingut Wegeler, Bernkastel-Kues, mit einer Wehlener Sonnenuhr Riesling Auslese (Mosel-Saar-Ruwer) für sich entschieden.

Für Bauckhage ist diese Kooperation mit Lufthansa eine klassische win-win-Situation: Für die rheinland-pfälzischen Weingüter eröffneten sich neue attraktive Kundenschichten und Lufthansa habe die Gewissheit ihren Kunden erstklassige Weine anzubieten. Fachwissen erhalten die Lufthansa-Flugbegleiter in Weinseminaren des Bundeslandes. Im Praxisteil blicken die Flugbegleiter in den Weinanbau und die Kellerwirtschaft ein. In der Theorie erfahren sie, welche Weine zu welchen Speisen passen. „Weiterbildung hat bei unseren Flugbegleitern einen hohen Stellenwert. Sie besuchen dieses Seminar freiwillig in ihrer Freizeit und erhöhen damit ihre Beratungskompetenz für unsere Gäste. Die Kooperation mit Rheinland-Pfalz ist ein schönes Beispiel für eine gelungene Zusammenarbeit in dieser Region“, so Matthias Borchers, Leiter Kabinen- und Service-Entwicklung der Lufthansa Passage Airlines.

In diesem Jahr führt Lufthansa erstmals Weinflaschen mit Glasverschluss, dem „Vinolok“ von der Firma Alcoa, ein. Die Qualität der edlen Weine wird dadurch langfristig sichergestellt. Der neuartige Glastopfen verhindert den so genannten „Korkschmecker“ und die Flaschen sind wiederverschließbar. Lufthansa wurde für die Produktneuheit von der International Flight Catering Association (IFCA) mit dem Mercury Award 2004 ausgezeichnet. Die ästhetisch anmutenden Glasverschlüsse werden bereits bei Weinflaschen des Weinguts Menger-Krug aus Rheinland-Pfalz eingesetzt.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben