Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Flug LH 3990 am 24. August von München nach Bologna

Beim Flug LH 3990 von München nach Bologna, der von Air Dolomiti mit einem Flugzeug Typ ATR 72 – 212 durchgeführt wurde (Kennzeichen I-ADLM), mit 59 Passagieren und 4 Besatzungsmitgliedern an Bord, hat der Controltower aus betrieblichen Gründen den Startabbruch angeordnet, um die Landung eines nachfolgenden Flugzeuges zu ermöglichen. Das Air Dolomiti Flugzeug rollte auf Anweisung des Towers auf eine Ausweichspur, um sich neu für den Startvorgang einzuordnen. Nach der Bremsphase ist am linken Fahrwerk Rauch und Feuer außerhalb des Rumpfes aufgetreten – die nötigen Maßnahmen wurden unverzüglich eingeleitet, innerhalb einer Minute war die Feuerwehr vor Ort und alle Passagiere wurden in kürzester Zeit evakuiert. Ein Passagier zog sich beim Aussteigen leichte Verletzungen an der Hand zu.

Die Passagiere sind mit einem neuen Flugzeug, das von Air Dolomiti in kürzester Zeit bereitgestellt wurde, weitergeflogen.

Gegenwärtig ermitteln Techniker die Ursachen für den Zwischenfall.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben